| 00.00 Uhr

Mettmann.
Skater freuen sich über gute Resonanz

Mettmann.. Am Wochenende fand auf der Anlage im Mettmanner Stadtwald der erste Skater-Contest des Jahres statt. Bei optimalen Wetterbedingungen kamen fast vierzig Skater zusammen, um ihr Können auf dem Brett zu zeigen und einen der begehrten Preise zu gewinnen. Von Christian Barra

"Die Skater-Szene in Mettmann ist sehr aktiv, so dass wir seit 2011 etwa zweimal im Jahr ein Event dieser Art organisieren können", berichtet Sven Spierling-Meine von der Jugendförderung. In Zusammenarbeit mit Daniel Mielke, der nicht nur die Flyer und Plakate entworfen hat, sondern auch selbst an den Start geht, wurde im Vorfeld für den Skater-Contest geworben, so dass am Samstag nicht nur die hiesigen Board-Akrobaten im Stadtwald zusammenkamen, sondern auch Skater aus der Region. "Über das rege Interesse freuen wir uns sehr und diesmal konnten wir einen neuen Teilnehmer-Rekord aufstellen", so Sven Spierling-Meine.

Dabei artet der Wettbewerb aber keineswegs in einen verbissenen Konkurrenzkampf aus, auch wenn natürlich jeder gekommen ist, um als Sieger von der Rampe zu steigen. "Beim Skater-Contest herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre, die Skater nutzen die Gelegenheit um neue Kontakte zu knüpfen oder einfach zu fachsimpeln", erklärt Daniel Mielke.

Beim "Game of Skate" sowie beim "Best Trick" fliegen dann rund drei Stunden lang die Bretter durch die Luft, unzählige Flips und Grabs gemeistert und so mancher Sturz verkraftet, um die Besten des Tages zu ermitteln. Beim ersten Wettbewerb geht es darum, einen anderen Skater mit einem Trick herauszufordern. Dessen Aufgabe ist es, den Trick möglichst zu wiederholen und dabei die Jury zu beeindrucken, denn spätestens die B-Note entscheidet darüber, wer hierbei eine bessere Figur gemacht hat.

Beim "Best Trick" versuchen die Skater alles, um ihr schwierigstes Kunststück zu meistern, beispielsweise mit einem waghalsigen "Lipslide" oder einem "Frontside 50-50", die jeweils von lautstarkem Jubel der anderen Teilnehmer begleitet werden. "Für die Besten gibt es am Ende Sachpreise von den Rebel Rockers, einem Skateboard-Label aus Düsseldorf. Für die Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken", betont Sven Spierling-Meine. Im Anschluss wurde im Stadtwald noch gemeinsam gegrillt, bevor die Skater meist auf Rollen die Heimreise antraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann.: Skater freuen sich über gute Resonanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.