| 00.00 Uhr

Mettmann
So schön klingt der Advent

Mettmann: So schön klingt der Advent
FOTO: dpa
Mettmann. Chöre, Solisten und Orchester im Kreis Mettmann haben lange und intensiv geprobt - jetzt starten die vorweihnachtlichen Konzerte. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt.

ERKRATH

Am zweiten Advent findet wieder das traditionelle weihnachtliche Konzert des Madrigalchor Millrath in der Neanderkirche in Hochdahl statt. "Wir haben uns ein abwechslungsreiches Programm festlicher Chormusik vorgenommen und wollen auch dieses Jahr wieder mit Neuheiten überraschen. Wir sind gespannt, wie es dem Publikum gefällt", sagt Friedel Michel, Vorsitzender des Chors. Ergänzt wird der Chorgesang durch Beiträge des Gämshorn-Quartetts, eines Quintetts und eines Duos für Klavier und Querflöte. Die Gesamtleitung hat Carlos Reigadas. Mit diesem Konzert möchte der Chor einen stimmungsvollen Auftakt zur zweiten Woche im Advent bieten. Das Konzert beginnt am Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Karten für zwölf Euro sind über jedes Mitglied oder in der Buchhandlung Weber am Hochdahler Markt sowie bei Schreibwaren Thomas auf der Bergstraße zu haben.

Am Sonntag, 3. Dezember, 17 Uhr, präsentiert die Jugendmusikschule in der Stadthalle Erkrath, Neanderstraße 58, ihr alljährliches Adventskonzert. Zu hören sind Solobeiträge mit Klavier, Streicherquartette, weitere Ensembles und Gesang. Das große Blasorchester bietet eine Mischung aus modernen Klängen, Filmmusiken bis hin zur Klassik. Freunde der Musik sind eingeladen, der Eintritt ist frei. Mehr Informationen gibt es unter www.erkrath.de/jms.

Adventslieder aus drei Jahrtausenden sollen am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, in Hochdahl beim offenen Adventssingen in Heilig Geist erklingen. Dafür wurden bekannte und unbekannte Adventslieder ausgewählt, von der Frühzeit des Volkes Israel über die Zeit Jesu bis zu unserer Zeit. Alle Lieder drücken die Sehnsucht der Menschen nach Gott aus. Das gemeinsame Singen steht unter dem biblischen Leitwort der Vaterunser-Bitte aus der Bergpredigt Jesu: "Dein Reich komme!" Zum Programm gehören alte und neue Adventslieder, jedoch ganz bewusst noch keine Weihnachtslieder. Beginn ist um 16 Uhr in der Kirche Heilig Geist, Brechtstraße 3.

WÜLFRATH

Ein Benefizkonzert für Kinder in Not veranstaltet die evangelische Kirche Düssel am 8. Dezember. Der Frauenchor Erkrath sowie Solisten internationaler Opernhäuser aus St. Petersburg, Dessau, Wuppertal und Düsseldorf treten auf und tragen dem Publikum vorweihnachtliche Musik vor. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass bereits ab 18.30 Uhr. Der Konzert-Eintritt - beziehungsweise die Spende - kostet 18 Euro. Tickets gibt es vorab bei "Die Kutscherstuben", "Die Brotkiste" oder der Gärtnerei Hoffmann in Düssel .

Der Musikverein Kalkstädter ist im Endspurt der Vorbereitungen für das Adventskonzert am 3. Dezember, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche Wülfrath-Düssel. Karten für 14 Euro gibt es hier: Restaurants Kutscherstube und Wasserburg in Düssel, die Brotkiste, Dorfstraße 20, Schlüter's Genießertreff, Wilhelmstraße 131 A. Sie können aber auch unter Telefon 0172 2406352 verbindlich reserviert werden.

Beim traditionellen Herzog-Wilhelm-Markt ist die Adventskammer in der Stadtkirche seit mehr als zwei Jahrzehnten einer der Höhepunkte der Vorweihnachtszeit in Wülfrath. Diesmal - am Samstag, 9., und Sonntag, 10. Dezember, jeweils 17 Uhr - erklingt das Weihnachtsoratorium "Stella Natalis" des zeitgenossischen Komponisten Karl Jenkins. Kantor Gerhold verspricht eine spannende Mischung aus großer orchestraler und Weltmusik im Stil der "Carmina Burana"; auch Pop-Elemente fließen ein. Bei der "Stella Natalis" geht es um die Geburt Jesu als verbindendes Element der Religionen. Es musizieren 95 Sänger der Kantorei Wülfrath und die Jugendkantorei. Mitwirkende sind darüber hinaus das Kammerorchester Essen, Schlagzeuger und Percussionist Veith Kloeters, der Heiligenhauser Kantor Bernd Liffers (Keyboards) sowie Solotrompeter Radion Dubirnyi. Tickets für die beiden großen Konzerte sind äußerst begehrt. Es gibt sie im Wülfrather Reisebüro an der Wilhelmstraße 167. Die nummerierten Karten für die jeweils 280 Plätze zum Preis von zwölf und 15 Euro gibt es ausschließlich dort.

METTMANN

Regionalkantor Matthias Röttger lädt für den zweiten Adventssontag, 10. Dezember, um 15 Uhr zum vorweihnachtliches Konzert mit der Jungen Kantorei, Jugend&Co®, dem Kirchenchor und dem Mettmanner Chor 60 ein. Am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, 15 Uhr, wird "Suleilas erste Weihnacht", ein Weihnachtsmusical von Dagmar und Klaus Heizmann mit den Kinderchören an St. Lambertus gespielt. Außerdem erklingen Advents- und Weihnachtslieder. Es handelt sich um ein Benefizkonzert zugunsten der "Kleinen Schulen" (Haiti). In St. Thomas Morus findet am Sonntag, 17. Dezember, um 16.30 Uhr das "Weihnachtskonzert der Mettmanner Chöre" statt.

RATINGEN-HOMBERG

Die Homberger Chöre und Instrumentalkreise musizieren am Sonntag, 10. Dezeber, von 17 bis 18.30 Uhr in der evangelischen Christuskirche an der Dorfstraße in Homberg. Die in diesem Jahr endlich komplett sanierte Romantischen Orgel, der Stolz der Gemeinde und des Fördervereins, erklingt bei der Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Camille Saint-Saens, das von den Homberger Kirchenchören, Solisten und Mitgliedern der Düsseldorfer Symphoniker aufgeführt wird. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: So schön klingt der Advent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.