| 00.00 Uhr

Handball
Andre Döpper tritt als Trainer des TB Wülfrath zurück

Wülfrath. Der TB Wülfrath ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für seine Herrenmannschaft. Andre Döpper, der den Handball-Verbandsligisten bislang betreute, legte in dieser Woche sein Amt nieder. Er hatte die Mannschaft erst im vergangenen Sommer als Nachfolger von Andreas Brüser übernommen und kurz vor dem Ende der Saison 2014/15 zum Klassenerhalt geführt.

Auch in dieser Meisterschaftsrunde stecken die Wülfrather mittendrin im Abstiegskampf, holten bislang nur einen Sieg über den HSV Dümpten und ein Unentschieden gegen die TG Cronenberg. Das reicht in der Liga derzeit nur zum vorletzten Platz - mit einem Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Niederbergischer HC. Vorerst betreut Abteilungsleiter Jörg Märtens jetzt die Mannschaft, doch das soll keine Dauerlösung sein. Deshalb will der Verein die Nachfolge schnell regeln. Im Gespräch ist offenbar auch Rudi Lichius, der früher die Wülfrather Frauenmannschaft coachte.

Heute Abend (19.15 Uhr) wartet auf die TBWHandballer die schwere Aufgabe bei der HG Remscheid. Doch auch die Gastgeber haben Probleme, denn zuletzt unterlagen sie überraschend dem Kettwiger SV mit 23:27. Deshalb gab es eine Mannschaftsaussprache und Trainer Lukas Steinhoff setzte ein paar andere Akzente in den Übungseinheiten. Für den Coach ist klar: "Jetzt müssen wir alle eben die passende Antwort gegen Wülfrath geben." Als Schwachpunkt des TBW hat Steinhoff die Abwehr erkannt. 338 Gegentore in zehn Begegnungen - das ist im negativen Sinn Bestwert in der Verbandsliga.

(bs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Andre Döpper tritt als Trainer des TB Wülfrath zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.