| 00.00 Uhr

Billard
Aufsteiger BC Hilden startet erfolgreich

Hilden. Der Liga-Neuling belegt in der 2. Bundesliga nach einem Viertel der Saison den fünften Platz. Die Niederlage beim Spitzenreiter BSV München trübt die Stimmung nicht - dafür fährt das Team in Heilbronn einen Sieg ein. Von Birgit Sicker

Aufsteiger BC Hilden schlägt sich in der Zweiten Dreiband-Bundesliga weiter wacker. Jetzt vermochten die Billard-Experten auch auswärts zu überzeugen - und das trotz der weiten Anreise. Trotz zweier Niederlagen sicherten sie sich immerhin zwei wichtige Punkte, die im Kampf um den Klassenerhalt Gold wert sein können. Beim Spitzenreiter BSV München, der in der vergangenen Saison überraschend aus der 1. Liga abstieg, trafen die Hildener auch auf zwei österreichische Profis. Dieser Übermacht vermochte der Liga-Neuling nicht zu trotzen, zog sich aber beim 2:6 dennoch gut aus der Affäre. Für den einzigen Sieg der Gäste sorgte Dieter Großjung, der sich gegen Michael Puse in 31 Aufnahmen deutlich mit 40:17 Bällen durchsetzte. Spannend verlief auch die Partie von Thomas Wildförster. Letztlich aber musste sich der Routinier in 42 Aufnahmen Herbert Szivacz mit 35:40 geschlagen geben. Deutlicher war die Abfuhr, die sich Tobias Schramm gegen Andreas Horvath einhandelte. Am Ende unterlag der Hildener mit 14:40 in 30 Aufnahmen. Und auch für Torsten Rütten lief es nicht rund. In 41 Aufnahmen hatte er gegen Joachim Bohrer mit 21:40 das Nachsehen.

Einen Tag später traten die Hildener bei der TSG Heilbronn an - den Vorletzten stuften die BCH-Akteure schon eher als einen Gegner der schlagbaren Art ein. Diese Einschätzung unterstrich Dieter Großjung mit einem souveränen Erfolg über Frank Sudar, den er mit 40:14 Bällen in 29 Aufnahmen klar in die Schranken wies. Thomas Wildförster dagegen zog erneut den Kürzeren, diesmal mit 18:40 in 37 Aufnahmen gegen Rainer Neff. Wesentlich spannender lief es bei Tobias Schramm und Torsten Rütten. Schramm bekam es mit Donato Manniello zu tun, der sich erst nach hartem Kampf mit 34:37 in 60 Aufnahmen geschlagen gab. Auch Rütten lieferte sich einen zähen Wettstreit mit Mehmet Housein. Am Ende hatte der Hildener mit 40:37 in 54 Aufnahmen knapp die Nase vorn. Mit den beiden Erfolgen war der 6:4-Gesamtsieg des BCH perfekt.

Mit 6:6 Punkten nimmt der Klassenneuling nun den fünften Rang in der 2. Bundesliga ein. "Für einen Aufsteiger ist das eine gute Platzierung", findet Dieter Großjung. Die gute Ausgangsposition wollen die Hildener nun bis zum Saisonende verteidigen. Dafür müssen sie allerdings einen langen Atem beweisen, denn es sind gerade erst einmal fünf von 20 Spieltagen absolviert. In vier Wochen geht es erst weiter. Dann trifft die Mannschaft des BCH auf den Drittletzten BF Königshof. Die Auswärtsbegegnung steigt am 28. November um 11 Uhr. Es ist die letzte Partie in diesem Jahr, denn die Fortsetzung der Hinrunde erfolgt erst am 9. und 10. Januar mit den Heimduellen gegen den Siebten BC Frankfurt und das Schlusslicht BC Nied. Für die Hildener sind es richtungsweisende Begegnung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Billard: Aufsteiger BC Hilden startet erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.