| 00.00 Uhr

Handball
Aufsteiger ME-Sport arbeitet hart für die Handball-Oberliga

Mettmann. Nach der Verbandsliga-Meisterschaft ließen die Handballer von Mettmann-Sport in den vergangenen Wochen viel Schweiß fließen. Schließlich startet das Team von Jürgen Tiedermann in zwei Wochen in die Oberliga. "Die Vorbereitung läuft etwas holprig", klagt der Trainer über das anhaltende Verletzungspech seiner Truppe. So steht schon jetzt fest, dass die Flügelzange der vergangenen Saison - Marc Hellbeck auf der rechten und Christian Kruse auf der linken Seite - den Saisonstart verpassen. Kruse hofft, nach den Herbstferien wieder ins Geschehen eingreifen zu können. Hellbeck, der schon seit einem halben Jahr fehlt, ist aktuell wieder in Behandlung. Von Erdinc Özcan-Schulz

Auch Andre Loschinski konnte nach dem Saisonende aufgrund einer Rückenverletzung nicht mehr richtig trainieren und wartet auf eine aktuelle ärztliche Diagnose. Zudem steht der Rückraum-Linke durch seinen Schichtdienst nicht immer zur Verfügung. Das gilt auch für Bastian Munkel und Thomas Mandlik. So kommt es nicht selten vor, dass die Mettmanner mit einem kleinen Kader zu den Spielen antreten. "Die Mannschaft zieht aber sehr gut mit", lobt Tiedermann seine Mannschaft, die in den ersten Testbegegnungen zeigte, dass sie auch in der neuen Spielklasse mithalten kann.

Beim 29:22-Sieg gegen die vom Ex-Mettmanner Thomas Molsner trainierten Wölfe Nordrhein, dem 37:26-Erfolg über die DJK Unitas Haan II und dem 31:24-Sieg gegen Ex-Ligarivalen HSV Dümpten wussten die Mettmanner zu überzeugen. "Im Ausdauerbereich sind wir schon gut dabei", berichtet Jürgen Tiedermann und sieht das auch als Ergebnis der Lauf- und Krafteinheiten im vereinseigenen Fitnessstudio. In weiteren Partien arbeiten die ME-Sport-Handballer am Feinschliff, dazu gibt es an diesem Wochenende ein Trainingslager.

Mit Co-Trainer Markus Flieter an seiner Seite sieht Jürgen Tiedermann seine Truppe für die Herausforderung Oberliga gut gerüstet. Zugleich baut der Coach auf die Unterstützung durch die eigenen Fans. Der TV Lobberich soll das als erster Kontrahent zu spüren bekommen - das erste Meisterschaftsspiel beginnt am Samstag, 17. September, um 18.30 Uhr in der Halle Herrenhaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Aufsteiger ME-Sport arbeitet hart für die Handball-Oberliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.