| 00.00 Uhr

Handball
Aufsteiger siegt nach toller Aufholjagd

Mettmann. Die Mettmanner Handballer liegen nach der ersten Halbzeit gegen den TV Lobberich deutlich zurück. Erst in den letzten zehn Minuten neigt sich die Waagschale zugunsten des Oberliga-Neulings. Von Erdinc Özcan-Schulz

Mettmann-Sport - TV Lobberich 26:23 (11:16). Mit einer kämpferischen Glanzleistung im ersten Durchgang retteten sich die Mettmanner Handballer zum ersten Sieg der Saison. Dabei hätten nach dem 11:16-Rückstand zur Pause nicht viele Zuschauer in der vollen Herrenhaus-Halle keinen Cent auf die Mannschaft von Jürgen Tiedermann gesetzt. Das Mettmanner Team, in dem auch die von ihren Auslandaufenthalten zurückgekehrten Sören Falkenberg und Jonas Isenburg standen, startete nach der schwierigen Vorbereitung ansprechend in die Meisterschaft. Doch trotz der 7:6-Führung (12.) klappten gerade in der Deckung die Absprachen nicht. Vor allem den Lobbericher Christopher Liedtke bekam die Mettmanner Defensive nicht in den Griff und lag plötzlich mit 7:10 (16.) hinten. Zwar holten die Gastgeber auf und verkürzten durch Stephan Verholen auf 10:11 (23.), gerieten dann aber wieder mit 11:14 (28.) ins Hintertreffen. Doch es kam noch schlimmer, denn nach Zeitstrafen gegen Sören Falkenberg und Lucas Klein und daraus resultierender doppelter Unterzahl ging es mit einem Fünf-Tore-Rückstand in die Pause.

Keiner der Beteiligten äußerte sich später zu der Kabinenansprache von Coach Tiedermann. Was immer es auch war: Der Trainer fand offenbar klare Worte. Wie verwandelt kamen die Mettmanner aus der Kabine. Allen voran Tim Wittenberg, der wie einige andere angeschlagen in die Partie gegangen war, sich aber jetzt im Angriff durchsetzte und mit seinen Nebenleuten in der Deckung seinen Mann stand. Dazu vernagelte Matthias Piecuch, der für Kamil Bily zwischen die Pfosten ging, den Mettmanner Kasten. "Nur neun Gegentreffer in der zweiten Hälfte sagen ja alles", kommentierte Jürgen Tiedermann die Leistung seines überragenden Keepers und der gesamten Truppe.

Da Falkenberg den starken Leidtke mit einer Manndeckung gut an die Kette legte, gelang Lobberich nicht mehr viel. Schon der Ausgleich von Karsten Mühlenhaupt zum 20:20 (48.) brachte die Herrenhauser Halle zum Beben. Nach Bastian Munkels Führungstor zum 21:20 nur eine Minute später gab es bei den Fans dann kein Halten mehr. "Das hätte ich ja überhaupt nicht mehr gedacht, dass die das noch umbiegen", rief eine Zuschauerin voller Begeisterung. Und sie konnte sich freuen, dass die MESport-Handballer die Führung bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gaben. Damit brachte der Aufsteiger die ersten Punkte in der Oberliga unter Dach und Fach.

Mettmann-Sport: Piecuch, Bily - Verholen (1), Mühlenhaupt (3), Widera, Schirweit (3), Isenburg (3), Mandlik, Falkenberg (3), Wittenberg (9/2), Munkel (4), Klein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Aufsteiger siegt nach toller Aufholjagd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.