| 00.00 Uhr

Handball
Berten-Team geht entspannt in die letzte Oberliga-Partie

Mettmann. Mettmann-Sport - ETuS Wedau (Frauen). (özi) So entspannt ging es vor einem Meisterschaftsspiel der beiden Oberliga-Teams in den vergangenen Jahren wohl selten zu. Denn beide Kontrahenten wissen schon vor dem letzten Saisonspiel (heute, 16.30 Uhr, Herrenhaus), dass das Ergebnis der Partie nichts am Tabellenbild ändern wird. Wobei diese Tatsache ME-Sport-Trainerin Sabrina Berten weniger stören dürfte als ihren Wedauer Kollegen.

Während die Duisburgerinnen mit gerade mal neun Punkten den bitteren Weg in die Verbandsliga antreten müssen, schaffte es die Mettmanner Mannschaft, die ebenfalls zu den Abstiegskandidaten zählte, die Klasse am Ende mit 16 Zählern doch souverän zu halten. Dabei konnten sich die ME-Sport-Handballerinnen sogar den Luxus erlauben, in den vergangenen Begegnungen auf den Einsatz von Spielertrainerin Berten und Denise Langer-Fechner zu verzichten.

"Durch unseren dezimierten Kader haben wir natürlich auch den einen oder anderen Dämpfer kassiert", sagt Berten. Jetzt will sie mit einem Sieg über den Vorletzten einen versöhnlichen Saisonabschluss erreichen. Neben Berten und Langer-Fechner müssen die Gastgeberinnen heute aber auch auf Torhüterin Linda Kühl verzichten. Doch selbst das sollte im letzten Meisterschaftsspiel, in dem es um nichts mehr geht, zu verkraften sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Berten-Team geht entspannt in die letzte Oberliga-Partie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.