| 00.00 Uhr

Billard
Billard: BC Hilden startet gut in die Mehrkampf-Saison

Hilden. Mit zwei Unentschieden beginnt der BC Hilden in der Mehrkampf-Bundesliga. Weil dem Quartett die Punktgewinne an fremden Tischen gelangen, ist aber durchaus von einem gelungenen Meisterschaftsstart zu sprechen. Die erste Partie absolvierte das BCH-Team bei der BG RW Krefeld. Gleich zum Auftakt glänzte Markus Melerski in der Freien Partie und deklassierte in nur vier Aufnahmen mit 300:15 Bällen sein Gegenüber Dirk Menzel. Wesentlich mehr Arbeit musste Thomas Wildförster leisten. Der Routinier schaffte im Einband einen 100:59-Sieg in 17 Aufnahmen über seinen Ex-Vereinskameraden Uwe Matuszak. Keine Chance hatte hingegen Arnd Riedel beim zweiten Ex-Hildener Patrick Niessen - er unterlag im Cadre 47/2 in sieben Aufnahmen mit 93:200 Bällen. Spannend machte es Massimo Colajanni, der im Cadre 71/2 am Ende mit 101:122 Bällen in 15 Aufnahmen gegen Wiel van Gemert den Kürzeren zog.

Auch in Goch teilten sich die Hildener die Punkte. Erneut legte Melerski in der Freien Partie gegen Roger Schinning mit 300:40 Bällen in acht Aufnahmen einen souveränen Sieg vor. Wildförster behielt im Einband mit 85:45 Bällen in 20 Aufnahmen die Oberhand über Gerd Arnold. Eng war das Duell von Arnd Riedel im Cadre 47/2 gegen Heinz Schmale. Letztlich hatte der Hildener mit 73:81 Bällen in 15 Aufnahmen das Nachsehen. Und Colajanni konnte Sven Nabuurs nur wenig Gegenwehr leisten. Letztlich unterlag der BCH-Akteur mit 54:84 Bällen in 15 Aufnahmen.

In zwei Wochen sind die Hildener erneut auswärts gefordert. Dann treten sie beim BC Grün-Weiß Wanne an, der punktgleich hinter dem BCH auf Rang sechs liegt.

(bs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Billard: Billard: BC Hilden startet gut in die Mehrkampf-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.