| 00.00 Uhr

Lokalsport
Charlotte Baden rennt zum "WM"-Ticket

Haan. Die Nachwuchs-Athletin aus Haan änderte für die Westdeutschen Meisterschaften ihre Ferienpläne. Von Erdinc Özcan-Schulz

Dass sich hartes Training und Fleiß auch in jungen Jahren schon lohnten, erlebt derzeit Charlotte Baden. Die 14 Jahre alte Leichtathletin des Haaner Turnvereins (HTV) kann mit ihrem bisherigen Sportjahr sicher mehr als zufrieden sein. Obwohl sie beim HTV ein für die Altersklasse durchaus übliches und sehr vielseitiges Mehrkampftraining absolviert, macht ihr der Sprint am meisten Spaß. "Das kann sie wirklich gut", sagt Petra Hess vom HTV, die Badens unglaubliche Schrittfrequenz für besonders bemerkenswert hält. Tatsächlich konnte Charlotte Baden dank ihrer guten Technik seit dem Jahresbeginn bei vielen Meisterschaften herausragende Ergebnisse einfahren. Beispiel: Im Mai sicherte sie sich bei den Bergischen Meisterschaften den zweiten Platz. Mit den 13,23 Sekunden lief sie über 100 Meter auch eine persönliche Bestzeit ab. Gleichzeitig erfüllte die Haanerin damit die Qualifikationsnorm und löste die Fahrkarte zur Teilnahme an den Nordrheinmeisterschaften.

Bereits darüber war die Freude groß - bei der Athletin selbst wie auch bei den HTV-Trainern und der Familie. Der weitere Saisonverlauf, in der sich Charlotte Baden von Rennen zu Rennen weiter steigerte, gab noch mehr Grund zum Jubeln. Bei den Nordrheinmeisterschaften trommelte sie im Vorlauf mit starken 13,14 Sekunden eine neue Bestzeit auf die Bahn und rangierte zwischenzeitlich auf Rang vier ihrer Altersklasse im gesamten Gebiet Nordrhein. Damit hatte sie die Startberechtigung für die Westdeutschen Meisterschaften sicher.

Da zum Saisonbeginn keiner mit dieser Qualifikation gerechnet hatte, mussten sämtliche Beteiligten die private Urlaubsplanung für die in der ersten Ferienwoche liegenden Meisterschaften anpassen. Hier rannte Baden mit 13,20 Sekunden aus dem Vorlauf direkt in den Zwischenlauf und ergatterte dort mit einer 13,26 Sekunden den beachtlichen elften Rang. Die ganze Familie war stolz: "Ein großer Erfolg." Die junge Sprinterin kann sich nun mit der Teilnahme an leistungsorientiertem Training befassen. Das Talent und Potenzial dazu hat sie.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Charlotte Baden rennt zum "WM"-Ticket


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.