| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der TuS ist klarer Außenseiter gegen den Dritten

Mettmann. TuS Hilden - Barmer TV (erd) Ausgehend von den letzten Ergebnissen dürfte es für die Basketballer des TuS Hilden am heutigen Samstag (19.30, Hildener Stadtwerke-Arena) auch gegen den Barmer TV nichts zu holen sein. Denn während die Mannschaft von Cem Karal sich in vier Spielen vier Niederlagen abholte, stehen die Zoostädter mit drei Siegen und nur einer Pleite auf dem dritten Tabellenplatz. "Natürlich wird es gegen die Barmer auch nicht einfacher zu gewinnen", sagt Karal. Er ahnt, dass die Wende zum Guten wohl auch an diesem Wochenende auf sich warten lassen wird.

Zumal der Gegner mit breiter Brust kommt und keinesfalls daran denkt, den Gegner stark zu reden. "Alleine schon wenn man auf die Ergebnisse schaut, dürfte es klar sein", sagt NTV-Trainer Matthias Morawetz zur Favoritenrolle für sich und seine Korbjäger. "Wir müssen mehr Trainingsaufwand betreiben", sagte Karal bereits nach der Niederlage letzte Woche.

Natürlich weiß der Trainer, dass sein Team die Qualität hat, um so wie auch in den letzten beiden Jahren zumindest im Mittelfeld der Regionalliga zu landen. Er lässt sich von dem aktuellen vorletztem Tabellenplatz nicht verunsichern. Zumal drei der Partien ganz knapp aus der Hand gegeben wurde.

Immer wieder leisten die Itterstädter sich in ihren Spielen einzelne Viertel, die sie völlig verschlafen und dem Ergebnis hinterherlaufen. Vielleicht gelingt es ja gegen das Spitzenteam aus dem Wuppertaler Osten ja mal, von Beginn an Paroli zu bieten und den ersten Sieg einzufahren. Auch wenn der Glaube daran bei den TuS-Basketballern zugegebenermaßen aktuell nicht wirklich real erscheint.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der TuS ist klarer Außenseiter gegen den Dritten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.