| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dornap holt viele neue Spieler

Dornap. Der A-Kreisligist geht mit 28 Spielern in die Vorbereitung zur neuen Saison. Von Klaus Müller

Bereits in dieser Woche hat der Fußball-A-Kreisligist TSV Einigkeit Dornap-Düssel mit der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 begonnen. Nachdem das Team des Trainer-Gespanns André Fischer und Dominik Werkling die vergangene Spielzeit mit einem guten vierten Tabellenplatz abschloss, orientiert sich die Zielsetzung für die kommende Saison auf den oberen Tabellenbereich. "Wir wollen den Anschluss an die Tabellenspitze nicht abreißen lassen", formuliert Karl-Heinz Schultz etwas sperrig die Vorgabe. "Wir wollen bei der Titelvergabe mitmischen, wobei ich uns aber nicht als einer der heißen Aufstiegskandidaten sehe."

Das sind für ihn der TFC Wuppertal und der SV Bayer Wuppertal. Schultz verweist darauf, dass der Kader mit etwa 28 Spielern sehr üppig sei. "Da wird unser Trainerduo sicherlich nach Abschluss der Testphase einige Spieler an die zweite Mannschaft abgeben, die der Kreisliga B angehört." Schultz freut sich, dass einige Neuzugänge den Weg zum Erbacher Berg in Wülfrath gefunden haben. Vom Essener Bezirksligisten SF Niederwenigern kommt Philipp Weiße zu den Dornapern zurück. Auch Julian Reuter und Marc Stanelle, die zu Bezirksligazeiten für den TSV spielten, sind nach einigen Zwischenstationen wieder zu ihrem Stammverein zurückgekehrt. "Diese drei Spieler werden uns sicherlich weiterhelfen. Da sie unser Umfeld kennen, werden sie sich schnell in den Kader integrieren", sagt der Vorsitzende. In Torwart Marc Bredtmann (TVD Velbert) wechselt ein weiterer Akteur, der zuletzt in der Bezirksliga spielte, zu den Dornapern.

Vom erweiterten Kader des Landesliga-Aufsteiger FSV Vohwinkel suchen mit Niklas Bart und Christoph Kurrek bei der Einigkeit eine neue Herausforderung. Vom Bezirksliga-Absteiger SC Velbert II wollen in Benedikt Zahner, Lukas Wosnitzka, David Czaja, Lukas Kalms und Luca Stasun gleich fünf Spieler in einer neuen Umgebung Fuß zu fassen. "Wir hoffen, dass die neuen Spieler sowohl fußballerisch als auch charakterlich zu uns passen", erklärt der Vorsitzende. Er vermeldet Torwart Dustin Sirrenberg, der zu Germania Wuppertal wechselt, als einzigen Abgang.

Der Dornaper Traditionsklub fühlt sich nach dem Wechsel zum Erbacher Berg mittlerweile in der neuen Umgebung rund um das Rheinkalkstadion recht wohl. Schultz gibt aber zu bedenken, dass es nicht ganz einfach sei, sich in dem mit nur etwa 22.000 Einwohnern recht überschaubaren Wülfrath als Fußballklub zu behaupten: "Wir müssen uns die Anlage am Erbacher Berg mit dem Traditionsverein 1. FC Wülfrath und dem jungen aufstrebenden Klub Rot-Weiß Wülfrath teilen. Der Naturrasenplatz und die beiden Kunstrasenplätze sind für den Trainings- und Spielbetrieb der drei Vereine ausgelastet."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dornap holt viele neue Spieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.