| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen der Unitas/HAT klettern auf Platz zwei

Lokalsport: Frauen der Unitas/HAT klettern auf Platz zwei
Caro van Hueth zeigte eine starke Leistung im Unitas-Tor. FOTO: Ola
Mettmann. Der scheidende Trainer Haiko Stropp sah nach dem Seitenwechsel ein "Feuerwerk" des neuen Zweiten. Von Klaus Müller

SG Unitas Haan/Hildener AT - TuSWermelskirchen (Frauen) 20:16 (6:8). Die Nachricht, dass ihr Trainer Haiko Stropp am Ende der Saison aufhört, haben die Verbandsliga-Handballerinnen der SG Unitas/Hildener AT gut weggesteckt. "Das habe ich auch gar nicht anders erwartet. Womit ich nicht unbedingt gerechnet habe, war die Tatsache, dass wir im Spitzenspiel in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk abbrennen und nun Tabellenzweiter sind", sagte der Coach, der eine bärenstarke Leistung des Teams sah.

"Jetzt haben wir Osterpause. In den restlichen Spielen bis zum Saisonende wollen wir den zweiten Platz festigen. Das wäre ein toller Abschluss", fand Stropp, dessen Mannschaft nun mit 26:12 Zählern vor Wermelskirchen liegt (ebenfalls 26:12). Der demnächst scheidende Trainer fügte einen bemerkenswerten Satz hinzu: "Es war ein sehr schönes Jahr in Haan. Fast überall, wo ich mich in meiner Trainerkarriere wohlgefühlt habe, bin ich ein zweites Mal angetreten. Da wollen wir einfach mal abwarten."

Die Partie fing recht verhalten an und die Gäste holten immerhin einige Siebenmeter heraus. Drei dieser Versuche konnten Haans Torhüterinnen Simone Schmittgen und Caro van Hueth aber entschärfen, sodass ihre Mannschaft im Spiel blieb. Nach der Pause wirkten die Gastgeberinnen dann wie verwandelt, nachdem ihr Coach deutlich mehr Druck und einen sicheren Abschluss gefordert hatte.

Innerhalb weniger Minuten glich die Unitas zum 9:9 aus und führte bald mit 13:9. Nachdem sich der TuS auf 13:12 herangearbeitet hatte. zogen die Gastgeberinnen mit einem Zwischenspurt auf 19:14 davon. Hier zeichnete sich Marisa Kinscheck mit einigen Treffern aus.

SG Unitas Haan/Hildener AT: Schmittgren, van Hueth - Mück (1), Kinschek (6/2), Gugggemos, Blume (2), Gerhard (4), Tschurer (1), Übejwolk, Orth (5), Bolz (1), Bieschke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen der Unitas/HAT klettern auf Platz zwei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.