| 00.00 Uhr

Handball
Frauen-Handball: ME-Sport ist klarer Außenseiter

Mettmann. Fortuna Düsseldorf - Mettmann-Sport (Frauen). (özi) "Das ist ein Gegner, bei dem keiner erwartet, dass wir zwei Punkte holen", sagt Sabrina Berten, Trainerin von MESport, ganz entspannt vor der Partie am Sonntag (15 Uhr) in der Düsseldorfer Graf-Recke-Halle. Tatsächlich kann ihr Team beim Tabellendritten Fortuna Düsseldorf völlig befreit auflaufen. Auch wenn die Landeshauptstädter in dieser Spielzeit wie auch schon in der abgelaufenen Saison ihre absolute Dominanz der vergangenen Jahre vermissen lassen und an Strahlkraft verlieren, gehören sie zur Spitze der Handball-Oberliga.

"Die Mädels können im Prinzip locker ins Spiel reingehen und an den Schwächen der Spiele arbeiten", unterstreicht Berten, dass kein Druck auf den Mettmannerinnen lastet. Zumal eine vernünftige Vorbereitung unter der Woche kaum möglich war, weil die Hälfte der Mannschaft erkältet ist. "Ich hoffe, sie werden bis Sonntag alle einigermaßen fit", sagt die Übungsleiterin - die Herbstferien kommen ihr deshalb wie gerufen. Unabhängig von der grassierenden Grippewelle kann Berten auf den gesamten Kader zurückgreifen. Lediglich Torhüterin Linda Kühl fehlt auf Grund des Urlaubs in ihrer norddeutschen Heimat. Aber auch das dürfte gegen diesen Gegner, bei dem die MESport-Handballerinnen nur positiv überraschen können, zu verkraften sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Frauen-Handball: ME-Sport ist klarer Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.