| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geschwächte Baseballer überraschen mit Erfolg

Hochdahl. Der Landesligist gewann in Bochum deutlich mit 20:12.

Mit den letzten verbliebenen Spielern fuhren die Baseballer des TSV Hochdahl am vergangenen Sonntag nach Bochum zum Spiel gegen die dort ansässigen "Barflies". Die Nervosität bei den Gästen war groß - ganz im Gegensatz zu den Erwartungen auf einen Punktgewinn.

Gleich zu Beginn gelangen den Neandertalern aber drei Punkte und der Gegner konnte lediglich einen Run entgegensetzen. Auch das zweite Inning brachte erneut drei Punkte durch Mark Sommer. Bochum dagegen blieb punktlos - wie auch im dritten und vierten Durchgang, in dem die Gäste auf 7:1 erhöhte. Im nächsten Inning zeigte Bochum Ermüdungs-Erscheinungen - und so gelangen den Hochdahlern acht Runs, auf die Bochum mit lediglich drei eigenen Punkten antwortete.

Nun jedoch machte sich auf Hochdahler Seite etwas Überheblichkeit bemerkbar und Bochum verkürzte den Abstand um drei Runs auf 8:16. Durchgang sieben und acht brachten insgesamt wenig Veränderungen und im neunten Inning ließen beide Teams ihre Schlagchancen ungenutzt. Deshalb konnte der TSV nach dreieinhalb Stunden mit einem 20:12-Sieg im Gepäck die Heimreise antreten.

Bemerkenswert war neben dem Homerun von Mark Sommer die Schlagleistung von Sascha Sommen und die von Rookie Thomas Rockel, dem in seinem zweiten Spiel eine exzellente Leistung ablieferte. Auch die bärenstarke Feldverteidigung von Pete Jetten an der ersten Base hal dem Team enorm. Hervorzuheben ist auch die Einstellung der "Barflies", die zu keinem Zeitpunkt aufsteckten und bis zum Ende kämpften. Am Sonntag, 9. Juli, geht es nun für die Baseballer in der außenseiterrolle am Kemperdick ab 15 Uhr gegen die "Raccoons", den ungeschlagenen Landesliga-Tabellenführer aus Ennepetal.

(höv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geschwächte Baseballer überraschen mit Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.