| 00.00 Uhr

Lokalsport
Haaner Jugend sieht alt aus

Haan. Die Handballer des TV schieden in Menden in der Zwischenrunde aus.

Als Einstimmung und Vorbereitung auf die Nordrheinligarückrunde spielte die männliche B-Jugend des Haaner TV den Sauerlandcup in Menden, eines der bestbesetzten Handballturniere Deutschlands. Leider wurde es ein sehr durchwachsenes Turnier. Den Beginn machte der Tabellenvorletzte der Nordrheinliga gegen den niedersächsischen Oberligisten GIW Meerhandballer und hatte einen tollen Start ins Turnier. Mit einer tollen Einstellung und starker Abwehr schaffte das Team von Trainer Stephan Becker einen 15:12 Erfolg.

Dann kam zwei schwache Spiele gegen den Ligarivalen Bayer Dormagen (7:20) und gegen den Bayernligisten HC Erlangen (9:16) ehe sich das Team gegen die HSG Grüßßenbühren/Bookholzberg (Verbandsliga Niedersachsen) wieder etwas fing, aber trotzdem mit 13:16 den kürzeren zog. Trotzdem hatte Haan die Zwischenrunde erreicht, da vier Mannschaften weiterkamen. Dort ging es dann weiter gegen den TV Hüttenberg (Oberliga Hessen). "Wir bemühten sich zwar ein gutes Spiel zu gestalten, doch wir hatten wenig Chancen und unterlagen auch hier mit 9:15", sagte Beckers.

Damit das Turnier noch einen positiven Effekt für die nächste Woche beginnende Rückrunde hatte, musste Haan im letzten Spiel gegen den Turnierausrichter JSG MendenSauerland (Kreisliga) gewinnen und dabei gut spielen. Und dies gelang. Die Abwehr stand wieder ordentlich und der Angriff spielte sich viele Chancen heraus. Am Ende siegte der TV mit 19:15 und hatte einen erfolgreichen Abschluss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Haaner Jugend sieht alt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.