| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handballer blicken wieder zur Spitze

Mettmann. Mettmann-Sport - HSV Dümpten. (erd) Der vergangene Spieltag lief ganz im Sinne der Mettmanner Verbandsliga-Handballer, denn das Team von Trainer Jürgen Tiedermann liegt jetzt mit 27:11 Punkten auf dem dritten Platz - knapp hinter der SG Überruhr (29:9) und dem TV Angermund (28:10). Vor dem Spiel am Samstag (18.30 Uhr, Herrenhaus) gegen den Siebten HSV Dümpten ist sogar die Tabellenführung wieder in greifbarer Nähe, weil der früher so konstante Spitzenreiter Überruhr plötzlich schwächelt.

Doch gerade die Tatsache, dass es wieder ziemlich verlockende Aussichten, lässt bei Tiedermann die Alarmglocken läuten. "Die in der Tabelle vermeintlich abgeschlagenen Gegner nicht zu unterschätzen sind", betont Mettmanns Coach, der gerade im kommenden Gegner ein gutes Beispiel dafür sieht. Obwohl der Aufsteiger seine Euphorie vom Saisonstart etwas verloren hat, kann er jeden Gegner in größere Schwierigkeiten bringen.

Dümpten will seinem zum Saisonende scheidenden Trainer Jan Kassens einen guten Abschied bereiten. Den Düsseldorfer Lehrer zieht es nach dieser Serie beruflich und privat ins Münsterland - und die Nachfolge in Dümpten übernimmt der vor zwei Wochen beim Oberligisten Unitas Haan freigestellte Ronny Lasch der sich die Partie in Mettmann wahrscheinlich auch anschauen wird.

Wie unberechenbar die Gäste sind, dürfte Mettmann noch vom knappen 33:32 der Hinrunde in Erinnerung haben. Durch Tempospiel will Tiedermann einen Krimi wie damals vermeiden: "Da darf der kleine Kader absolut keine Ausrede sein." Um den personellen Engpass etwas zu überbrücken, soll der A-Jugendliche Lukas Klein schon ins Verbandsliga-Team hochrücken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handballer blicken wieder zur Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.