| 00.00 Uhr

Tennis
Herren 65 des TSC feiern den Aufstieg in die 1. Verbandsliga

Hilden. Das Hildener Tennis-Team verliert nur das letzte Spiel.

Große Freude am Salzmannweg: 40 Jahre nach der Gründung des Tennis-Clubs im Hildener Süden schafft erstmals eine Meden-Mannschaft den Aufstieg in die 1. Verbandsliga, die zweithöchste Klasse im Tennisverband Niederrhein. Die Mannschaft der Herren 65 setzt sich im zweiten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur 2. Verbandsliga gleich am Anfang der Saison an die Tabellenspitze.

Erst am Ende der Medenrunde verloren die Hildener erstmals. Auf der Anlage am Salzmannweg unterlagen sie dem Klassenneuling Grün-Weiß Hochdahl mit 4:5. Dank der sechs Siege zuvor reichte es jedoch zum finalen Spitzenplatz. Das Spiel- und Satzverhältnis mit 41:22 und 93:53 nach sieben Spielen dokumentiert die konstant gute Leistung der Mannschaft um Kapitän Wolfgang Brunner.

Dabei legten die Herren 65 bereits früh den Grundstein für den Aufstieg. Bereits in der zweiten Partie Anfang Mai stellten sie die Weichen, als es gelang, den Tabellenzweiten und Mitaufsteiger in die 1. Verbandsliga, Grün-Weiß Krefeld, mit 7:2 abzufertigen und damit die einzige Saisonniederlage beizubringen.

Das letzte Spiel war noch einmal richtig spannend. Erst im letzten Doppel entschieden die Hochdahler die Partie im Matchtiebreak zu ihren Gunsten. Das Glück, das das TSC-Team die Saison über begleitete, war diesmal nicht auf seiner Seite. Alle fünf Match-Tiebreaks gingen verloren. Bei der spontanen Aufstiegsfeier über den zweiten Aufstieg in drei Jahren war der Ärger allerdings schnell verflogen.

Zum Team der Herren 65 gehören: Helmuth Garchow, Ulrich Bau, Martin Mönikes, Peter Arndt, Karl Metzger, Wolfgang Brunner, Werner Schipper, Manfred Horn und Dieter Röhricht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Herren 65 des TSC feiern den Aufstieg in die 1. Verbandsliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.