| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hildener feiert seinen ersten Formel-4-Sieg

Hilden. Julian Hanses trumpft in der ADAC-Serie auf dem Lausitzring auf und ist nun Gesamt-Dritter.

Die Kulisse war beeindruckend. Julian Hanses feierte seinen ersten Sieg in der ADAC Formel 4, und das auf dem Lausitzring vor 67.500 Zuschauern. Entsprechend groß war der Jubel bei dem Hildener, der sich in der Spitzengruppe etabliert hat und als Dritter der Meisterschaft Titelchancen hat.

Selbstbewusst ging Hanses die Rennen auf dem Lausitzring an. "Ich fühle mich sehr gut vorbereitet. Die vergangenen Wochen habe ich viel trainiert und bin sowohl mental als auch körperlich besser geworden", erklärte der Nachwuchsrennfahrer.

Auf dem 3442 Meter langen Lausitzring waren die ADAC-Rennen ins Rahmenprogramm des Deutschen Tourenwagen Masters eingebettet, entsprechend groß war der Zuschauerandrang. Hanses, der für das US Racing Team an den Start geht, attackierte bereits im Qualifying und erreichte mit dem vierten Startplatz eine gute Ausgangsposition für das erste Rennen. Diesmal dosierte der 18-Jährige das Risiko und behauptete am Ende den vierten Rang.

Noch besser lief die Vorbereitung auf das zweite Rennen - hier nahm der Hildener sogar die Pole-Position ein. Und war danach nicht zu halten, setzte sich schnell von seinen Verfolgern ab und ließ sich auch durch eine Saftey-Car-Phase nicht vom Erfolgsweg abbringen. "Mir fehlen die Worte", gestand er nach seinem ersten Sieg in der Formel 4. Und ließ dann eine lange Dankesrede an seine Förderer folgen.

Hochmotiviert nahm Hanses danach das dritte Rennen in Angriff. Diesmal reichte es nur zu Startplatz sieben, doch der Hildener arbeitete sich nach vorne und belegte am Ende den fünften Rang. Voller Vorfreude blickt er nun den nächsten Rennen entgegen. "Bis zum Red-Bull-Ring werde ich weiter hart arbeiten. Ich bin in der Formel 4, um Erfahrung zu sammeln. Auch an diesem Wochenende habe ich viel gelernt und möchte das für meine Zukunft nutzen." In drei Wochen geht es in die nächste Runde der ADAC-Serie. Dann warten auf den 18-Jährigen die Wertungsläufe sieben bis neun im österreichischen Spielberg.

(bs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hildener feiert seinen ersten Formel-4-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.