| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hildens Tennis-Damen haben den Klassenerhalt im Blick

Hilden. In der Niederrheinliga feierten die ersten Tennis-Damen des TC Stadtwald Hilden ihren ersten Sieg, indem sie beim TC Rheinstadion mit 5:4 gewannen. Durch Siege von Lina Hohnhold, Malin Büchner, Daevenia Achong und Manuela Emmrich führte das Team nach den Einzeln mit 4:2, ehe das Duo Hohnhold/Achong im zweiten Doppel den Tagessieg durch ein 6:2, 6:2 perfekt machte. Wenn morgen der letzte Spieltag über die Bühne geht, könnten die Hilderinnen durch einen Erfolg gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten TC Kaiserswerth den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen.

Auch die zweiten Damen durften sich über einen Sieg freuen: Karina Busch, Margaux Hansen, Nadine Hennigs, Nina Raasch, Lisa-Marie Befort und Noelle Derikartz bezwangen den TC Radevormwald mit 7:2. Dadurch holte sich die Mannschaft den Bezirksmeister-Titel und schaffte zugleich den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Zwar ist die Geschichte von Stadtwald bereits 90 Jahre alt - aber dieser Erfolg ist bisher noch keinem Team der zweiten Damen geglückt.

Während den ersten Tennis-Herren bereits der Aufstieg in die 1. Verbandsliga gelang, stiegen die zweiten Herren in die 2. Verbandsliga auf. Zunächst führten Lars Thimm, Sam van Dijk, Marco und Jan Mertens sowie Timon Gottschalk sowie Fabian Demmer auf dem Weg zum 6:3 nach den Einzeln schon mit 5:1 bei der TSG Solingen, bevor das Team am letzten Spieltag den entscheidenden 5:4-Erfolg gegen den Favoriten TC Grün-Weiß Langenfeld einfuhr. Letztmals spielte eine zweite Herren des TC Stadtwald im Jahr 2001 in der 2. Verbandsliga.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hildens Tennis-Damen haben den Klassenerhalt im Blick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.