| 00.00 Uhr

Hockey
Hockey: Mettmann kommt nicht in die Erfolgsspur

Mettmann. Gladbacher HTC II - Mettmanner THC. (K.M.) Was ist nur mit Hockey-Verbandsligist Mettmanner THC los? Die Mannschaft kommt bisher in der Hallenrunde überhaupt nicht in die Spur. Vier Partien - vier Niederlagen lautet die ernüchternde Bilanz. Das kann aber nicht Florian Fey zum Vorwurf gemacht werden. Der Spielertrainer ist ehrgeizig und versucht, das Beste aus dem Kader herauszuholen. Die Vorstandsetage des MTHC muss sich fragen lassen, ob es richtig war, einen solch radikalen Verjüngungsprozess vorzunehmen.

Zudem würde es dem Hockey-Team guttun, wenn es durch einige erfahrene Spieler von außen verstärkt wird. Die talentierten jungen Akteure des Kaders, die zum überwiegenden Teil noch die Schule besuchen, brauchen zu ihrer sportlichen Weiterentwicklung erfahrene Führungsspieler an ihrer Seite. Wie in jedem anderen Mannschaftssport gilt auch im Hockey, dass die gesunde Mischung zwischen Jung und Alt einen guten Kader ausmacht.

Florian Fey muss im Duell beim Favoriten in Gladbach (Sonntag, 18.30 Uhr) voraussichtlich auf Fabian Schumann und Niklas Klammer verzichten.

Schwarz-Weiß Neuss - Mettmanner THC (Frauen). Die Mettmannerinnen haben bisher ihr Soll erfüllt und gehen auch beim Favoriten in Neuss (Sonntag, 13.30 Uhr) nicht chancenlos in die Partie der 2. Verbandsliga.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Hockey: Mettmann kommt nicht in die Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.