| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey: Mettmann muss zurückschlagen

Lokalsport: Hockey: Mettmann muss zurückschlagen
Torhüter Tim Clausen FOTO: Janicki, Dietrich
Mettmann. In der Halle ist der Oberligist abgestiegen - doch in der nun beginnenden Rückrunde im Feldhockey wollen Wolfgang Weiß und Trainer Jörg Müller das Team retten. Aus Köln wurde ein Abwehrspieler verpflichtet. Von Klaus Müller

Die Hallenrunde mit dem Abstieg aus der Hockey-Oberliga haben die Verantwortlichen des Mettmanner THC abgehakt. "Wir blicken nach vorn und konzentrieren uns ganz auf die Rückrunde im Feldhockey", erklärt Wolfgang Weiß. Der Hockey-Abteilungsleiter ist davon überzeugt, dass sich das Team auf dem Feld anders präsentieren wird, als dies in der Halle der Fall war.

Dabei sind die Vorzeichen im Feldhockey für den MTHC nicht gerade positiv. "Wir sind derzeit in der Oberliga Vorletzter. Da müssen wir hart arbeiten, wenn wir das Ziel Klassenerhalt schaffen wollen", sagt Trainer Jörg Müller. "Da die Hallensaison sehr früh endete, haben wir bereits vor sieben Wochen mit der Vorbereitung auf dem Feld begonnen und neben intensiven Trainingseinheiten auch mehrere Vorbereitungsspiele bestritten. Wir hatten uns für die Testspiele ganz bewusst Gegner aus der Verbandsliga ausgesucht. Nach der verkorksten Hallenrunde sollten vor allem die vielen jungen Spieler durch Siege wieder Selbstvertrauen gewinnen." Sein Team sieht er für den weiteren Meisterschaftsspielbetrieb gerüstet. Am Sonntag, 19. April ist der letzte Spieltag der Hinrunde, ehe dann eine Woche später die Rückserie beginnt.

"Wir haben also noch eine Menge Spiele vor uns, so dass wir genügend Gelegenheit haben, uns aus der Abstiegszone zu entfernen", sagt Weiß. Dass der Klassenerhalt klappen wird, davon ist Oliver Bormann überzeugt. Der Pressesprecher setzt wie Wolfgang Weiß besonders auf die jungen Talente, die aus der A-Jugend kommen und in den Testspielen gezeigt haben, dass sie recht schnell zu Verstärkungen werden können. "Die AJugend hat nicht umsonst in der höchsten deutschen Jugendklasse gespielt. Da wird spielerisch und kämpferisch schon einiges gefordert." Zugleich warnt er jedoch davor, von den talentierten jungen Nachwuchsspielern zu viel zu erwarten. "Sie müssen erst die Umstellung von der Jugend zu den Senioren verkraften, Bei den Senioren geht es härter und schneller zur Sache. In der Oberliga hast du keine Zeit, in Ruhe die Kugel anzunehmen."

Ähnlich sieht es Jörg Müller, der aber betont, dass er auf die gesunde Mischung zwischen erfahrenen und jungen Spielern setzt. "Hinzu kommt, dass ich einen großen Kader zur Verfügung habe, so dass die jungen Leute nicht verheizt werden." Wolfgang Weiß macht deutlich, dass der MTHC trotz der negativ verlaufenen Hallenrunde konsequent den Weg mit jungen talentierten Spielern fortsetzen wird. "Zum bestehenden Kader stoßen neun AJugendspieler. Wir haben diese Jugendlichen aber auch für eine eigene Meisterschaftsrunde im Jugendbereich gemeldet, so dass sie regelmäßig Spielpraxis haben."

Von den neun jungen Spielern traut er vor allem Maximilian Schröder, Niklas Klammer und Leon Wischerath zu, sich schnell einen Stammplatz im Oberliga-Team zu sichern. "Aber auch die anderen sechs jungen Spieler werden ihren Weg bei den Senioren machen", betont der Abteilungschef. Der MTHC hat aber auch einen Neuzugang von einem anderen Verein verpflichtet. "Vom Bundesligisten Schwarz-Weiß Köln ist Abwehrspieler Fabian Schumann (25) zu uns gekommen", verkündet Wolfgang Weiß. "Er wird uns mit seiner Erfahrung und spielerischen Klasse weiterhelfen. Zudem passt er charakterlich gut zu unserem Kader", sagt Müller.

Oliver Bormann weist darauf hin, dass sich ein Kreis von älteren, ehemaligen Spielern gebildet habe, die gute Rahmenbedingungen für das Oberliga-Team schaffen wollen. "Es ist eine Art Netzwerk, das sich unter anderem um die bessere Vermarktung der Mannschaft und um Sponsoren kümmern möchte. Zudem soll Unterstützung bei beruflichen Fragen oder des Studiums angeboten werden." Ziel sei es zudem, ehemalige Spieler, die jetzt in höheren Ligen aktiv sind, wieder zum MTHC zu holen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey: Mettmann muss zurückschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.