| 00.00 Uhr

Basketball
Kaichouhi sichert TuS Hilden den Sieg

Basketball: Kaichouhi sichert TuS Hilden den Sieg
Ahmed Kaichouhi avancierte zum besten Hildener Werfer. FOTO: Staschik
Sc. Die Basketballer schließen die Saison in der 2. Regionalliga nach dem hart erkämpften Erfolg in Uerdingen auf dem fünften Platz ab. Von Elmar Rump

Bayer 05 Uerdingen - TuS Hilden 64:73 (34:32). Am letzten Spieltag in der 2. Basketball-Regionalliga lief für die Hildener alles nach Plan. Durch den elften Sieg kletterte der TuS in der Endabrechnung tatsächlich noch auf Rang fünf, da die zuvor vorne liegenden Leichlinger TV und RheinStars Köln II am Ende noch einmal stolperten. Für die Krefelder war es indes ein ganz bitterer Saisonabschluss. Durch die Niederlage rutschte Bayer auf den ersten Abstiegsplatz (11.) ab und wurde auf den letzten Drücker von der DJK Südwest Köln abgefangen, die tags darauf das Derby gegen Vizemeister Deutzer TV mit 82:81 gewann.

Der TuS ließ sich auch durch den kurzfristigen Ausfall von Dominik Polynice nicht aus dem Konzept bringen. "Ahmed Kaichouhi stand als alleiniger Aufbauspieler nahezu 38 Minuten auf dem Feld und hat einen hervorragenden Job gemacht", sagte Cem Karal. Aber der Spielertrainer des TuS lobte das gesamte Team für einen tadellosen, mannschaftlich geschlossenen Auftritt.

Angesichts der brisanten Ausgangsposition begann Uerdingen zwar engagiert, gleichwohl auch mit einer Portion Nervosität. "Die sind gleich zur Sache gegangen, aber wir haben genauso körperbetont dagegen gehalten", blickte Karal auf den ersten Durchgang zurück, den die Gastgeber mit 17:15 für sich entschieden.

Gleich zu Beginn des zweiten Viertels drehte Hendrik Merckens mit vier Punkten den Spieß herum - 21:19. Der 23-Jährige hatte gemeinsam mit seinem Centerkollegen Tom Warnecke unter beiden Körben gegenüber den kleineren Krefeldern meist die Lufthoheit. So erzielte Warnecke alle sechs Hildener Punkte zwischen der 15. und 19. Minute. Dennoch lag Bayer kurz vor der Halbzeit mit 34:29 vorne, bevor Kaichouhi mit seinem zweiten Dreier für den 34:32-Pausenstand sorgte.

Im dritten Abschnitt stellte Karal vorübergehend auf eine 1:3:1-Abwehr um. Eine ungewohnte taktische Ausrichtung, mit der die Krefelder so ihre liebe Not hatten. Der Dreier von Adrian Corley zum 42:42 war dann der vorerst letzte Gleichstand, ehe die Hildener mit acht Punkten in Serie durch Kaichouhi (6) und Adam Mekki (2) nach 30 Minuten auf 50:42 stellten. Da Karal und Jörg Holtz zu Beginn des letzten Durchgangs ebenfalls trafen, verzeichneten die Hildener viertelübergreifend einen 12:0-Punkte-Lauf.

Allerdings kämpfte sich das Team von Trainer John F. Bruhnke mit dem Mut der Verzweiflung ins Match zurück. Prompt stand die Begegnung beim 58:58 (36.) wieder auf des Messers Schneide. Gleichwohl blieb der TuS stabil - physisch wie mental. Kaichouhi verwandelte vier Freiwürfe in Folge - 68:62. Der an diesem Abend stärkste Uerdinger, Marvin Heckel, verkürzte auf 68:64, doch dann waren wieder die Gäste in Person von Kaichouhi an der Reihe. Bei ihren taktischen Fouls in der Schlussphase erwischten die Krefelder stets den 31-Jährigen und der bewies in der entscheidenden Phase Nervenstärke und eine sichere Hand, avancierte mit weiteren fünf (von sechs) verwandelten Freiwürfen zum Matchwinner.

"Das war eine klasse Vorstellung unseres Teams. Jeder hat für jeden gekämpft. Natürlich herrschte bei uns nach der Schlusssirene gute Stimmung, während die Bayer-Spieler tief enttäuscht waren", fasste Cem Karal seine letzten Eindrücke zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Kaichouhi sichert TuS Hilden den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.