| 00.00 Uhr

Handball
ME-Sport feiert Aufstieg und Meistertitel

Mettmann. Mit dem Erfolg im Gipfeltreffen gegen Verfolger HG Remscheid schließen die Mettmanner eine außergewöhnliche Saison in der Handball-Verbandsliga ab. Die Fans sind begeistert - und freuen sich schon auf die Oberliga. Von Birgit Sicker

Mettmann-Sport - HG Remscheid 34:28 (16:15). Das Saisonfinale in der Handball-Verbandsliga bot noch einmal Spannung pur. Denn Spitzenreiter Mettmann-Sport und Verfolger HG Remscheid schenkten sich nichts im Kampf um den Titelgewinn. Rund 600 Zuschauer in der Halle Herrenhaus waren begeistert. Am Ende trug Gastgeber MESport den Sieg davon und setzte sich damit die Meisterkrone auf. Der Sprung in die Oberliga stand wegen der erhöhten Anzahl der Aufsteiger in dieser Saison für beide Teams schon früher fest.

In der ersten Halbzeit drückten allerdings zunächst die Remscheider der Partie ihren Stempel auf und führten mit 9:5 (13.). Dann nahm ME-Sport-Trainer Jürgen Tiedermann eine Auszeit - und fortan lief es besser für die Gastgeber, die ausgerechnet in Unterzahl durch Christian Kruse zum 10:10 ausglichen. In der Folge wogte das Geschehen hin und her. Beim 13:12 (26.) durch Sören Völker hatten die Remscheider letztmalig die Nase vorn. Danach neigte sich die Waagschale zugunsten der Mettmanner, die zur Pause knapp mit 16:15 vorne lagen.

Gleich nach dem Wiederanpfiff zog die Truppe von Jürgen Tiedermann schnell auf 20:16 (37.) davon. In der Folge behaupteten die Hausherren eine komfortable Führung, die sie zwischenzeitlich sogar auf 26:20 (45.) ausbauten. Dann aber geriet der Mettmanner Angriffsfluss ins Stocken. "Die versauen sich mal wieder den ganzen Vorsprung", unkte ein Fan. In der Tat kamen die Remscheider durch einen Tempogenstoß wieder bis auf 23:26 (49.) heran. Später verkürzten die Gäste, die ME-Sport in der Schlussphase mit einer offensiven Abwehrformation das Leben schwer machten, sogar auf 27:29 (57.).

In den entscheidenden Situationen war zum Glück auf Andre Loschinski Verlass. Der Routinier markierte in der zweiten Halbzeit sechs seiner insgesamt neun Tore. Dabei stand sein Einsatz krankheitsbedingt auf der Kippe. "Ich bin noch nicht ganz fit, aber mit dem Adrenalin überwindet man das", erklärte der 31-Jährige lachend seine unerwartete Leistungsexplosion. Mit dem Titelgewinn den Aufstieg in die Oberliga zu krönen, freute Loschinski besonders. Zugleich betonte der Teamplayer: "Riesenkompliment an die Truppe. Zwischenzeitlich sah es mal nicht so gut aus, aber wir sind drangeblieben." Sprach's und begab sich danach im Meistertrikot mit der Aufschrift "Oberliga, wir kommen" zur feuchtfröhlichen Jubelfeier auf das Hallenparkett. Derweil intonierten die Mettmanner Fans auf den Rängen "Oh, wie ist das schön!"

Fast schon gelassen fiel die Analyse von Jürgen Tiedermann aus. "Wir hatten ein Ziel, und wir haben es geschafft, dieses Ziel zu verwirklichen. Es hat aber auch alles gepasst", sagte der ME-Sport-Trainer. Und ergänzte: "Wir haben uns das aber auch verdient."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ME-Sport feiert Aufstieg und Meistertitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.