| 00.00 Uhr

Tischtennis
ME-Sport ist mit der Punkteteilung zufrieden

Mettmann. Mettmann-Sport - ASV Einigkeit Süchteln 8:8. (K.M.) Wie im Hinspiel trennten sich die Mannschaften mit einem leistungsgerechten 8:8-Remis. "Das Unentschieden war für uns eher ein Punktgewinn als ein Punktverlust", zog Alex Kreik ein zufriedenstellendes Fazit. Der MESport-Sprecher verwies darauf, dass sich Süchteln erst kürzlich mit dem Ex-Bundesligaspieler Adel Massad verstärkte, der allein vier Punkte für sein Team sicherte.

Es fing gut an für den Verbandsliga-Aufsteiger. Nachdem in den Eingangsdoppeln Kreik/König sowie Fontana/Krämer punkteten und Rups/Milicevic unterlagen, führte ME-Sport mit 2:1. Dann verloren die beiden Spitzenspieler Eduard Rups und Alex Kreik ihre Einzel, und auch Miki Milicevic ging als Verlierer von der Platte. Dagegen gewannen Stephan König sowie die beiden Akteure aus dem unteren Paarkreuz, Patrick Fontana und Raphael Krämer, ihre Spiele und brachten Mettmann mit 5:4 in Front.

Im oberen Paarkreuz verloren Rups und Kreik jeweils ihr zweites Einzel und auch der in dieser Saison stark spielende Stephan König gab im mittleren Paarkreuz seine Partie ab. Doch Milicevic setzte sich in seinem Einzel durch und im unteren Drittel gewannen von neuem die diesmal stark spielenden Patrick Fontana und Raphael Krämer. Die 8:7Führung ging durch die Niederlage des Schlussdoppel König/Kreik jedoch noch verloren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ME-Sport ist mit der Punkteteilung zufrieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.