| 00.00 Uhr

Handball
ME-Sport kommt mit 19:41-Klatsche nach Hause

Mettmann. Die kurzfristigen Ausfälle konnten die Mettmanner Handballerinnen in St. Tönis nicht mehr kompensieren. Von Erdinc Özcan-Schulz

Tschft. St. Tönis - Mettmann-Sport (Damen) 41:19 (16:8). Diese Oberliga-Begegnung werden die MESport-Handballerinnen schnell abhaken wollen. Eine herbe Niederlage zu kassieren, hatten die Mettmannerinnen durchaus eingeplant, waren die Vorzeichen doch nach den bekannten Ausfällen von Melanie Habekost, Alina Stockhecke und Annika Thanscheid ohnehin schlecht. Am Spieltag selbst rissen die Hiobsbotschaften dann nicht ab. Neben Jamila Ellinghaus, die wegen eines Magen-Darm-Infekts zum Zuschauen verurteilt war, sorgte dann auch noch der Ausfall von Trainerin Sabrina Berten, die kurzfristig ins Krankenhaus musste, für Aufregung und Besorgnis. Die noch verletzte und lediglich bei Siebenmetern das Feld betretende Kim Spiecker übernahm für Berten die Verantwortung. Aber auch der Linkshänderin waren bei den personellen Engpässen die Hände gebunden. Sogar Torhüterin Johanna Giebisch musste Spiecker mangels Alternativen aufs Feld schicken.

Zu allem Überfluss brauchten die Mettmannerinnen auch einige Anlaufzeit, um sich an den klebrigen Ball zu gewöhnen. Denn in Tönisvorst darf offiziell geharzt werden. Durch die daraus entstandenen Ballverluste gerieten die Gäste schnell auf die Verliererstraße. Nach dem 8:16-Pausenstand war den MESport-Handballerinnen dann die fehlende Kraft schnell anzumerken an. Der Großteil des Teams konnte unter der Woche kaum trainieren und war im Spiel auch nicht fit, was der überstarke Gegner in aller Konsequenz ausnutzte. Es gibt eben Begegnungen, die sollte ein Sportler schnell vergessen. Die Partie beim Oberliga-Zweiten gehört zweifellos dazu.

ME-Sport: Kapune, Kühl, Giebisch (1) - Bärz (1), Beckmann (5), Ellinghaus, Schulz (1), Fehlauer (3), Heidkamp (4), Schulze (1), Spiecker (3/3).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ME-Sport kommt mit 19:41-Klatsche nach Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.