| 00.00 Uhr

Lokalsport
ME-Sport: Nur zwei Akteure überzeugen

Lokalsport: ME-Sport: Nur zwei Akteure überzeugen
Kim Spiecker feierte ihr Comeback bei den Frauen von ME-Sport - doch trotz ihrer zehn Treffer verlor der Oberligist gegen Fortuna Düsseldorf. FOTO: Janicki
Mettmann. Kim Spiecker und Loreen Jakobei werfen die Hälfte der Tore bei der Niederlage gegen Düsseldorf. Von Erdinc Özcan-Schulz

Mettmann-Sport - Fortuna Düsseldorf II 25:29 (12:12) Die Handballdamen von Mettmann-Sport bleiben in der Oberliga weiterhin Schlusslicht und gehen punkt- und sieglos in die Herbstferien. Auch gegen die Zweitvertretung der Fortuna aus Düsseldorf gab es für die Mannschaft von Trainerin Stefanie Veermann nichts zu holen.

Dabei überraschte sorgte die Übungsleiterin in der sechsten Minute, in dem sie die seit Wochen besonders von ihr auf der Platte vermisste Kim Spiecker wieder ins Spiel brachte. Tatsächlich zeigte sich die Linkshänderin, die in den letzten Wochen nur bei Siebenmetern eingesetzt wurde, eine engagierte Leistung und marschierte voran.

Doch spätestens jetzt dürfte auch Veermann klar sein, dass ihre Mannschaft sicherlich nicht dorthin gehört, wo sie aktuell rangiert. Sie ist aber auch, trotz einer Kim Spieckers und Loreen Jakobeit (die zusammen weit über die Hälfte der Mettmanner Tore warfen), sehr weit davon entfernt, eine Spitzenmannschaft der Oberliga zu sein.

Dazu lässt sich der Großteil der Spielerinnen beim Tabellenletzten im Angriff durch herzhaftes Anfassen zu sehr einschüchtern und geht in der Defensive, zumindest für diese Liga, zu zaghaft ran. "Wir werden weiter arbeiten. Irgendwann müssen wir ja für den Einsatz belohnt werden", sagte Veermann, die ihrem Team das Vertrauen aussprach. Immerhin hatten die Kreisstädter schon im ersten Durchgang die Möglichkei,t mit einem Vorsprung in die Pause zu gehen und hielten die Partie auch bis zum 21:21 (44.) offen.

Doch zwei Kurzdeckungen der Landeshauptstädter gegenüber Jakobeit und Spiecker brachten das Schlusslicht völlig aus dem Tritt und den Gast beim 22:27 (53.) entscheidend in Front. Über mangelnde Arbeit dürften sich Veermann und CoTrainerin Anja Schneider in der Pause nicht beschweren, denn nichts anderes als der Ligaerhalt ist aktuell in Gefahr.

MESport: Giebisch, Kapune - Bärz (1), Wiedemann, Buchholz, Fehlauer (2), Tiedermann, Bohrmann (1), Jakobeit (7/1), Schulze (3), Wittig (1), Spiecker (10/3)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ME-Sport: Nur zwei Akteure überzeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.