| 00.00 Uhr

Handball
ME-Sport: Trainer Ernie Meyer hofft auf nächsten Sieg

Mettmann. Die Mettmanner Handballerinnen haben den Verbleib in der Oberliga sicher. In Überruhr folgt nun die Kür.

SG Überruhr - Mettmann Sport (Frauen). (mm) Am letzten Wochenende hatten die Mettmanner Oberliga-Handballerinnen spielfrei. Und waren dennoch der Gewinner dieses Spieltages. Denn nach der Heimniederlage des Vorletzten Neusser HV gegen die SG Überruhr ist die Mannschaft von Trainer Ernie Meyer endgültig gerettet und kann jetzt für die nächste Oberligasaison planen. Der zweite Absteiger neben dem Tabellenletzten Kaarst-Büttgen wird nun noch zwischen Neuss und ETuS Wedau ermittelt. Dabei muss Wedau noch gegen die Spitzenteams Aldekerk und Meister Fortuna Düsseldorf antreten, während die junge Neusser Mannschaft in Kaarst und gegen die Gräfrather Zweite noch zwei machbare Aufgaben vor sich hat. Und im direkten Vergleich hat Neuss die besseren Karten. Der Abstiegskampf bleibt also spannend bis zum letzten Spieltag am nächsten Sonntag.

Die Mannschaft von Mettmann-Sport trifft heute (17 Uhr) noch einmal auf ihr Ex-Trainergespann Mark Kopold und Jörg Büngeler, die im vergangenen Sommer in Überruhr anheuerten. Es ist aber die vorletzte Begegnung zumindest für Mark Kopold, den es Anfang des Jahres mit seiner Familie aus beruflichen Gründen nach Lübeck zog.

Ernie Meier hofft, dass sein Team in Überruhr noch einmal Gas geben und vielleicht den schon etwas überraschenden Punktgewinn aus dem Hinspiel wiederholen kann. "Nach der nun endgültigen Rettung sollte zumindest der psychische Druck weg sein. Wir können völlig befreit aufspielen", stellt der MESport-Coach fest und ergänzt: "Die Stimmung ist gut, ich bin recht optimistisch, dass uns in Überruhr wieder etwas gelingt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ME-Sport: Trainer Ernie Meyer hofft auf nächsten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.