| 00.00 Uhr

Handball
ME-Sport verliert erstmals in eigener Halle

Mettmann. Der Oberligist zieht gegen den TV Oppum den Kürzeren und tauscht mit dem Kontrahenten die Plätze. Von Birgit Sicker

Mettmann-Sport - TV Krefeld-Oppum. Der Heimnimbus der MESport-Handballer ist gebrochen. Im vierten Oberliga-Duell vor eigenem Publikum kassierte die Mannschaft von Jürgen Tiedermann jetzt erstmals in dieser Saison eine Niederlage - zugleich war es die zweite in Folge nach der 22:33Abfuhr vor einer Woche in Dinslaken. Durch den Misserfolg rutschten die Mettmanner zudem auf den fünften Platz ab, während Oppum nun Rang vier einnimmt.

Die Hausherren fanden nur zäh in die Begegnung, liefen zunächst der Musik immer etwas hinterher. Die Krefelder legten in schöner Regelmäßigkeit einen Treffer vor, die Mettmanner zogen nach. Das hatte Bestand bis zum 9:9 (18.) durch Stephan Verholen. Eine Minute später sorgte Moritz Hebel mit dem Treffer zum 10:9 für die erste Führung seiner Mannschaft überhaupt in dieser Partie. Wenig später traf Sören Falkenberg zum 12:11 (22.). Weil danach offensiv Sendepause war, nahm Coach Tiedermann eine Auszeit. 30 Sekunden danach egalisierte Can Kilic zum 12:12 und Matthias Opper brachte die Gäste wieder mit 13:12 in Front. Thomas Mandlik glich zum 13:13 (27.) aus, doch dann setzten sich die Krefelder bis zur Pause auf 15:11 ab.

Diesen Vorsprung bauten die Gäste nach dem Wiederanpfiff weiter aus. Fabian Bednarzik erhöhte per Siebenmeter auf 22:17 (41.). Die Mettmanner schienen bereits auf der Verliererstraße, doch nach dem 22:26 (49.) kämpften sie sich wieder bis auf 25:27 (52.) heran. Die taktische Maßnahme, den starken Fabian Bednarzik eng zu decken, fruchtete. Zugleich stellte Trainer Tiedermann in den letzten zehn Minuten die Abwehr auf eine 4:2-Formation um. Oppums Coach Ljubomir Cutura sah sich zu einer Auszeit gezwungen. Die half nicht wirklich, die Aufholjagd der Gastgeber zu unterbinden. Vielmehr verkürzte Falkenberg per Siebenmeter auf 27:29 und in Überzahl markierte Kim Neuenhofen das 28:29 (57.). Anschließend hatten die Mettmanner sogar gute Chancen, die Wende zu schaffen. Sören Falkenberg vergab jedoch einen Tempogegenstoß und Stephan Verholen konnte freistehend am Kreis den Ball nicht im Oppumer Kasten unterbringen.

ME-Sport: Sippli, Hüttel - Loschinski (1), Mühlenhaupt (5), Tantillo, Mandlik (2), Falkenberg (6/1), Hebel (7/2), D'Avoine (2), Kruse, Verholen (2), Klein (3), Neuenhofen (2).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ME-Sport verliert erstmals in eigener Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.