| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mettmann 08 verpasst den Kreisglia-Aufstieg um Haarebreite

Mettmann. Im Qualifikationsspiel um die Teilnahme an der Kreisliga A kassieren die Mettmanner den Siegtreffer spät in der Verlängerung. Von Klaus Müller

FC Mettmann 08 - SC Viktoria Rott 0:1 (n.V.) Als auf dem neutralen Platz in Velbert noch fünf Minuten in der zweiten Hälfte der Verlängerung zu spielen waren, gingen viele der rund 500 Zuschauer davon aus, dass es zu einem Elfmeterschießen im Qualifikationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga Wuppertal kommen wird. Zu harmlos hatten zuvor beide Teams vor dem gegnerischen Gehäuse agiert.

Dann war das Entsetzen bei den Mettmanner Fans, die deutlich in der Überzahl waren, groß - mit einem Kopfball überwand Anastasios Skandalis Torwart Lars Pattberg, In den Schlussminuten folgten viele hektische Aktionen auf Mettmanner Seite, es sollte unbedingt noch der Ausgleich fallen. Wie bereits zuvor in der Verlängerung gab es eine Aktion im SC-Strafraum, bei der die FCM-Fans lautstark einen Elfmeter forderten Schiedsrichter Maurice Wilke hatte eine andere Sicht der Dinge und ließ in beiden Fällen weiterspielen. Als er dann nach 120 Minuten abpfiff, sanken die zuvor aufopferungsvoll kämpfenden Mettmanner Spieler enttäuscht zu Boden und haderten mit dem Schicksal.

Trainer Willi Rymarczyk bedankte sich bei jedem seiner Akteure für den großen Einsatz und fand ein paar tröstende Worte. "Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Sie hat dem erfahrenen Rotter Team Paroli geboten. Diese Mannschaft hat die Zukunft noch vor sich und wird ihren Weg machen." Der FCM-Coach konnte sich aber Kritik nicht verkneifen. "Der Schiri hat uns zwei klare Strafstöße verwehrt." Michael Buhk vom FCM-Vorstand lobte aber die Moral seiner Truppe. "Sie hat die Fehlentscheidungen mannhaft weggesteckt und trotz Unterzahl eine klasse Vorstellung abgeliefert. Ich bin stolz auf diese Jungs."

Christian Bartsch, beim FCM für die Jugendarbeit verantwortlich, sah sich bestätigt. "Das wart heute eine ganz junges Team, das dem SC Rott mindestens ebenbürtig war. Wir sind auf dem richtigen Weg und werden in der kommenden Saison erneut angreifen, um dann in die Kreisliga A aufzusteigen."

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine vor allem kämpferisch geprägte Begegnung, wobei anfangs auf beiden Seiten die Nervosität zu spüren war. Fast über die gesamten 120 Minuten war vor allem die Abschlussschwäche gravierend. Selbst in aussichtsreicher Position wurden leichtfertig die Chancen vergeben. Pech für den FCM, dass bereits nach knapp 20 Minuten Torwart Jonas Jansen die Rote Karte sah, als er nach einer Flanke übermotiviert aus dem Strafraum rannte und den Ball in die Hand nahm. Für ihn rückte der aufmerksame Ersatztorwart Lars Pattberg ins Gehäuse.

FC Mettmann 08: Jansen - Wilmes, Becker, Nieder, M. Schwabe, Coenen, Schumacher (20. Pattberg), Schüller, F. Schwabe, Gampe, Cyganek.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mettmann 08 verpasst den Kreisglia-Aufstieg um Haarebreite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.