| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mettmann schlägt Heiligenhaus im Pokal-Derby

Lokalsport: Mettmann schlägt Heiligenhaus im Pokal-Derby
Vincenco Lorefice (r.) erzielte den wichtigen Führungstreffer für Mettmann gegen Heiligenhaus. RP-Archivfoto: Dietrich Janicki FOTO: Köhlen Stephan
Mettmann. Im Duell der beiden Landesligisten setzt sich der Gastgeber verdient durch und könnte nun auf Wülfrath treffen. Von Klaus Müller

Durch den 2:0-Erfolg im Landesliga-Derby gegen die SSVg Heiligenhaus zieht der ASV Mettmann in das Halbfinale des Kreispokals ein. Dieses Halbfinale wird voraussichtlich über eine gewisse Brisanz verfügen. Sollte der 1. FC Wülfrath sein Pokalspiel beim Kreisligen FC 1919 Wuppertal gewinnen, würde der ASV Mettmann den FCW empfangen. Da träfe dann ASV-Coach Maik Franke auf den Verein, der sich von ihm im Sommer dieses Jahres überraschend trennte. "Wenn es wirklich zu dieser Halbfinal-Begegnung käme, wird dies sicherlich eine interessante Partie, auf die ich mich besonders freue", sagte Maik Franke schmunzelnd.

Er machte deutlich, dass der ASV Pokalehrgeiz habe. "Wenn wir in den Niederrheinpokal einziehen, können wir auf einen höherklassigen, attraktiven Gegner treffen. Das hat schon seinen Reiz - sowohl für unsere Fußballer, als auch für die Mettmanner Zuschauer."

Etwas überraschend traten beide Mannschaften in dem Pokal-Viertelfinale fast mit dem derzeit aktuellen Kader an. Die Gastgeber nahmen von Beginn an das Heft in die Hand, hatten optische Vorteile. Wenn sich die Teams auch bemühten, den Führungstreffer zu erzielen, so blieb es zunächst bei dem Versuch, denn beide Abwehrreihen standen sicher und ließen kaum etwas zu. Im ersten Durchgang war es daher ein Spiel zwischen den Strafräumen, das aber aufgrund der Rivalität für die Zuschauer nie langweilig war. Immerhin gelang es den Gastgebern einmal, die SSVg-Deckung zu überwinden, als in der 21. Minute nach guter Vorarbeit von Soh Narita sich der Ex-Hildener Oberligaspieler Vincenco Lorefice im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzte.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel munterer, weil beide Teams die Angriffsbemühungen verschärften, die ganz klaren Torszenen blieben aber aus. So dauerte es bis kurz vor Abpfiff, ehe die Gastgeber den Deckel drauf machten. Pascal Gollin schnappte sich das Leder, passte präzise in die Mitte und der eingewechselte Fabian Helmes traf zum 2:0-Endstand. "Das Spiel haben wir verdient gewonnen, weil wir insgesamt spielerisch Vorteile hatten. Mit diesem Sieg haben wir die leichte Aufwärtstendenz der letzten Meisterschafts-Begegnungen bestätigt", sagte Maik Franke, der eine positive Bilanz zog.

ASV Mettmann: Rössing - Malek, Bryks (46. Schulte), Gollin, Inoue (71. Helmer), Erkens, Narita, Chiya, Katahashi, Müller (61. Kalloch), Lorifice.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mettmann schlägt Heiligenhaus im Pokal-Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.