| 00.00 Uhr

Handball
Mettmann-Sport behält vorerst die rote Laterne

Mettmann. Rheydter TV - Mettmann-Sport (Frauen) 31:29 (13:13). (özi) Die Mettmannerinnen verpassten auch in Rheydt den ersten Saisonsieg und warten in der Handball-Oberliga weiter auf den ersten Punkt. Zumindest für die Moral war das Ergebnis gut, versichert Stefanie Veermann. "Wir haben kämpferisch gut dagegengehalten und hätten bei besserer Chancenauswertung auch mehr aus dem Spiel herausholen können", erklärte die Mettmanner Trainerin, die allein sechs Tempogegenstöße notierte, die ihre Mannschaft frei vor dem Rheydter Tor vergab.

Besonders im Angriff zeigte sich ME-Sport wesentlich präsenter als zuletzt und ließen sich auch von der beherzten Herangehensweise der Gastgeberinnen nicht beeindrucken. Lohn war die 12:8-Führung (21.). Ausgerechnet eine Auszeit von Veermann brachte die Gäste jedoch aus dem Tritt und den TVR in Fahrt. Der Vorsprung schmolz bis zum Ende der ersten Halbzeit und letztlich war auch der 13:13-Pausenstand hart erkämpft.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung weiter offen. Während Mettmann einige Gelegenheiten zur erneuten Führung vergab, nutzte Rheydt jede Möglichkeit, um daraus Kapital zu schlagen - wie die drei Überzahlsituationen, in der die MESport-Handballerinnen hintereinander ohne Lena Schulze (37.), Lena Tiedermann (39.) und Carla Beckmann (41.) auskommen mussten. Der TVR zog bis auf 23:18 (42.) davon - die Vorentscheidung. In einer weiteren Auszeit rüttelte Veermann ihre Mannschaft noch einmal auf. Doch die Aufholjagd reichte nur zur Ergebniskosmetik.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - Bärz (5/1), Beckmann, Wiedemann (3), Fehlauer (2), Tiedermann (5), Bohrmann (3), Jakobeit (8), Schulze (2), Spiecker (1/1), Wittig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Mettmann-Sport behält vorerst die rote Laterne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.