| 00.00 Uhr

Handball
Mettmanner Sieg ist harte Arbeit

Mettmann. Mit dem knappen Erfolg über den LTV Wuppertal halten die Handballer von ME-Sport weiter Oberliga-Kurs. Am Ende kommt noch einmal Spannung auf.

Mettmann-Sport - LTV Wuppertal 30:29 (16:14). (özi) Tief durchatmen mussten die ME-Sport-Handballer nach dem knappen Sieg in der Verbandsliga gegen die vor der Saison hochgehandelten Wuppertaler. Allerdings mussten die Gastgeber bis zur letzten Minute hart um die beiden Punkte kämpfen, machten sich das Leben aber selbst schwer. Dabei führten sie zur Pause mit 16:14 und kurz danach mit 18:16 (37.). Doch ausgerechnet die erfahrenen Leistungsträger Andre Loschinski, Tim Wittenberg und Bastian Munkel brachten mit ihrem Ehrgeiz, eine schnelle Entscheidung herbeiführen zu wollen, durch unnötige und unplatzierte Würfen die Gäste wieder in die Partie.

Da auch die sonst souverän agierenden Torhüter Kamil Bily und Matthias Piecuch unter ihren Möglichkeiten blieben, drohte die Partie beim 23:25 (49.) plötzlich zu kippen. Erst Tim Wittenberg brachte MESport mit 29:28 (29.) wieder in Front. Erneut glich der LTV zum 29:29 aus, dann markierte Bastian Munkel das 30:29. Beim letzten Angriff der Wuppertaler war dann auch Piecuch wieder auf dem Posten und verhinderte den Ausgleich. "Ich bin richtig stolz auf unsere Truppe, die dieses Spiel auch unter diesen Stressbedingungen gewonnen hat", lobte Jürgen Tiedermann sein Team. Tatsächlich glaubten viele Zuschauer, dass diese Begegnung noch vor einigen Wochen verloren gegangen wäre.

ME-Sport: Piecuch, Hachmann, Billy- Loschinski(8), Widera, Schirweit(1), Mandlik(2), Mohrmann(1), Wittenberg(8/4), Kruse(1), Munkel(7), Ehlhardt(2)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Mettmanner Sieg ist harte Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.