| 00.00 Uhr

Baseball
Neandertaler wollen im Heimspiel Revanche nehmen

Hochdahl. Die Baseballer unterliegen Mönchengladbach mit 0:20.

Mit einem Mini-Kader fuhren die Baseballer des TSV Hochdahl nach Mönchengladbach. Bei den Blackcaps musste Trainer Daniel Faßbender auf viele Stammkräfte verzichten, die entweder verletzt oder in Urlaub waren. Deswegen stand zwischenzeitlich auch eine Absage der Partie im Raum. Letztlich aber versuchten die Neandertaler, mit ihrem letzten Aufgebot und der Unterstützung von Oliver Pitzer und Paolo von Hase, die kurzfristig einsprangen, das Beste aus der Landesliga-Begegnung zu machen. Immerhin gab Werfer Christian Hallmann sein Comeback.

In allen Bereichen konnte die bunt gemischte Truppe aber nicht mithalten. Der Schlag verbuchte nur vier Hits und keinen einzigen Punkt. Weil auch in der Defensive die Spielzüge nicht klappten, sahen sich die Neandertaler schnell mit 0:10 im Rückstand - und nach fünf Innings war die Partie beim Stand von 0:20 bereits beendet.

Am Sonntag (15 Uhr) folgt das Rückspiel auf der Anlage am Kemperdick. Dann wollen die Neandertaler, die aktuell Rang sechs belegen, alle Kräfte mobilisieren, um gegen den Vierten Mönchengladbach Wiedergutmachung zu leisten. Trainer Daniel Faßbender hofft, dass dann auch einige Langzeit-Ausfälle wieder zur Verfügung stehen.

Hochdahl: Tim Faßbender, Oliver Pitzer, Mark Sommer, Daniel Faßbender, Christian Ninow, Andreas Rockel, Christian Hallmann, Paolo von Hase, Thomas Rockel.

(bs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baseball: Neandertaler wollen im Heimspiel Revanche nehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.