| 00.00 Uhr

Volleyball
Ost-Volleyballer landen auf Rang 4

Hilden. Erstmals stieg das Pokalfinalturnier im Volleyball für Mixed-Mannschaften der Kreise Wuppertal und Mettmann in Hilden. Gleich zwei Teams des SV Ost waren am Start. Sie lieferten sich im Viertelfinale eine packende Begegnung - letztlich setzte sich die erfahrene Truppe im Endspurt gegen die "jungen Wilden" durch. Im Halbfinale hatte die Ost-Mannschaft jedoch gegen den späteren Pokalsieger SSV Germania Wuppertal das Nachsehen und zollte dem Kräfteverschleiß dann auch im Spiel um Platz drei gegen Vorjahressieger PSV Wuppertal Tribut.

Die Hildener Zweitvertretung setzte sich zumindest gegen den am Ende sechstplatzierten Haaner TB und den späteren Zweiten VfL Gennebeck durch und landete in der Endabrechnung auf dem fünften Rang.

Auch als Turnierorganisator war der SV Ost hochzufrieden und will dieses Pokalfinale nun fest in der Itterstadt etablieren. Zumal er auch schon mit den Austragungen des Hilden Masters und des St. Martin-Cups's eine wachsende Gemeinde von Hobby-Volleyballer anspricht.

(bs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Ost-Volleyballer landen auf Rang 4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.