| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rennfahrer Hanses wird vom Pech verfolgt

Hilden. Der 19-jährige Formel 4-Fahrer aus Hilden musste zuletzt drei Nullnummern verkraften.

Nach zuletzt starken Leistungen, gepaart mit einer Menge Pech, hofft Julian Hanses beim fünften Rennen der ADAC Formel 4 auf eine Trendwende. Perfekt vorbereitet reist der junge Rennenfahrer aus Hilden zum Heimspiel auf dem Nürburgring. In der Meisterschaft ist er aktuell aussichtsreicher Neunter.

Das letzte Rennen der ADAC Formel 4 wird Hanses nicht so schnell vergessen. Ein Problem nach dem Qualifying zwang den Youngster, in allen drei Wertungsläufen vom Ende des Feldes zu starten. Doch Hanses zeigte Kampfgeist und arbeitete sich jeweils nach vorne. Auf eine Wiederholung am Nürburgring hofft er aber nicht. "Wenn man die Bestzeit nach dem Zeittraining verliert, ist das schon ein herber Rückschlag. Ich habe aber mein Potential unterstrichen", meint der 19-jährige zuversichtlich.

Zu seinem Heimspiel auf dem Nürburgring reist der Youngster bestens vorbereitet und möchte die nächsten Siege in der Highspeedschule des ADAC feiern. "Ich habe die vergangenen Wochen genutzt um mich auf die Anforderungen auf dem Nürburgring vorzubereiten. Bei meinem Heimspiel möchte ich überzeugen und wieder den Sprung auf das Siegerpodium schaffen", fährt der Hildener fort.

Gefahren wird diesmal auf der 3629 Meter langen Kurzanbindung der Traditionsstrecke in der Eifel. Die ADAC Formel 4 biegt dort schon in die heiße Phase der Saison 2017 ein. Bei noch neun ausstehenden Wertungsläufen ist für Julian Hanses aber noch alles möglich in der Gesamtwertung: "Leider hat die Nullrunde in Oschersleben viel Boden gekostet. Jetzt heißt es die verbleibenden Läufe problemlos zu überstehen."

Wie gewohnt absolvieren die Nachwuchsrennfahrer der Formel 4 am Freitag zwei freie Trainings. Das Qualifying startet diesmal am Samstag um 8.30 Uhr. Danach stehen die Startaufstellungen für die ersten beiden Wertungsläufe fest. Der erste Durchgang startet am Samstag um 14.45 Uhr und zwei weitere folgen am Sonntag um 11.10 Uhr sowie 16.35 Uhr. Danach weiß man dann auch, ob und wie viele Punkte Hanses im Kampf um den Titel aufholen konnte.

TV Alle Wertungsläufe werden wieder live auf den deutschen Sportsendern Sport1 und Sport1+, sowie im Livestream unter www.sport1.de übertragen.

(asch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rennfahrer Hanses wird vom Pech verfolgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.