| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sportler werden für ihre Leistungen gefeiert

Lokalsport: Sportler werden für ihre Leistungen gefeiert
Helga Schmidt-Schlegel ist mit 56 errungenen Sportabzeichen die erfolgreichste Teilnehmerin. FOTO: Köhlen
Hilden. Zum neunten Mal hat der Stadtsportverband Hilden im Helmholtz-Gymnasium die Deutschen Sportabzeichen verliehen. Von Nicole Kuska

14 Turnerinnen in schwarz-blauen Anzügen warten auf der Bühne auf ihren Auftritt. Dann erklingt Musik und synchron beginnen sie Handstände, Ratschläge und andere Übungen zu präsentieren. Das Publikum klatscht begeistert. "Toll machen die das", sagt eine Frau zu ihrem Sitznachbarn.

Der Auftritt der HAT-Turngruppe war ein Programmpunkt bei der Verleihung der Deutschen Sportabzeichen. Der Stadtsportverband Hilden hatte für Montagabend alle Urkundengewinner in die Aula des Helmholtz-Gymnasiums eingeladen und die Auszeichnungen im feierlichen Rahmen gemeinsam mit Bürgermeisterin Birgit Alkenings verliehen. Rund 300 Sportabzeichen wurden absolviert, aber übergeben wurden an dem Abend nur 230 Urkunden: "Die Grippewelle hat viele Leute erwischt, und deshalb habe ich viele Absagen für heute erhalten", sagt Sportabzeichen-Beauftragte Helga Schmidt-Schlegel vom Stadtsportverband Hilden. Sie hofft, "dass im kommenden Jahr wieder so viele Menschen mitmachen und dass dieser Rahmen positiv dazu beiträgt".

Der offiziell jüngste Gewinner ist sechs Jahre alt und der älteste Teilnehmer 90 Jahre. Allerdings gibt es auch zwei Teilnehmerinnen im Alter von fünf Jahren, die inoffiziell ausgezeichnet wurden: "Nina Kusserow zum Beispiel hat mit ihren fünf Jahren das Sportabzeichen erfolgreich absolviert und bekommt eine Sonderurkunde, weil sie nach den offiziellen Teilnahmeregeln des Sportabzeichens zu jung ist und ich sie auch noch gar nicht in das Computersystem eintragen kann. Da kommt dann aufgrund des Alters eine Fehlermeldung", erklärt Helga Schmidt-Schlegel. Die mit Abstand meisten Urkunden hat bisher sie selbst gesammelt. Sie hat an dem Abend ihr 56. Sportabzeichen bekommen.

Elena van Ekeris hat ihre 18. Urkunde verliehen bekommen. Sie hat am Sport besonders viel Freude: "Ich bewege mich gerne draußen und mag dabei die Gemeinschaft. Deshalb leite ich auch eine Walking- und Gymnastikgruppe in einem Sportverein", erzählt sie. An dem Sportabzeichen gefällt ihr vor allem die Vielseitigkeit: "Es geht beispielsweise nicht nur ums Joggen, sondern ich mache beim Sportabzeichen auch Kugelstoßen, und diese Abwechslung finde ich super."

Ausgezeichnet wurden nicht nur einzelne Urkundengewinner, sondern auch 26 Familien, sechs Hildener Grundschulen, zwei weiterführende Schulen und sieben Sportvereine. Den ersten Platz bei den Grundschulen hat die Gemeinschaftsgrundschule am Kalstert erreicht und damit auch einen Wanderpokal gewonnen: "Der bleibt jetzt ein Jahr im Schulgebäude und wird dann im kommenden Jahr wieder an die nächste Gewinnerschule verliehen", sagt Schmidt-Schlegel. Für Unterhaltung zwischen den Urkundenvergaben sorgte das Bühnenprogramm der Jazz- und Modern-Dance-Gruppe vom TUS 96 Hilden, der Einradschule "Ride One" und des Blechbläser-Ensembles der Musikschule Hilden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sportler werden für ihre Leistungen gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.