| 00.00 Uhr

Lokalsport
TB Wülfrath erfüllt ohne Glanz die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht

Tv. Biefang - TB Wülfrath (Frauen) 19:23 (10:14). (bs) Schon im Vorfeld warnte Lars Faßbender seine Mannschaft, die Aufgabe beim Oberliga-Schlusslicht nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Und der Wülfrather Trainer sah sich bestätigt, gleichwohl stellt er fest: "Wir haben schon bessere Leistungen gezeigt, aber verdient gewonnen." Zwar lagen die TBW-Handballerinnen schnell mit 4:1 in Führung und hatten auch beim 10:5 alle Trümpfe in der Hand, versäumten es aber in der Folge, den Vorsprung deutlicher auszubauen. So verwarfen sie in der ersten Halbzeit drei Siebenmeter.

Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich Biefang wieder auf 15:16 (40.) heran. Der Grund lag für Faßbender auf der Hand: "Wir sind zu leichtfertig mit unseren Chancen umgegangen." Doch sein Team zog die Zügel an und setzte sich wieder auf 21:17 (53.) ab. "Da haben wir für klare Verhältnisse gesorgt", fand Faßbender. Letztlich war der TBWCoach zufrieden, zumal er auf dem Feld munter durchwechselte. "Man darf nicht immer davon ausgehen, dass es gegen den Letzten ein Schützenfest gibt", sagte er. Und betonte: "Das war ein Arbeitssieg, den wir jetzt schnell abhaken." Das Augenmerk gilt vielmehr schon dem Heimspiel gegen den Neusser HV - der Drittletzte bangt immer noch um den Klassenerhalt.

TBW: Krause, Schiffmann - Sippli (1), Gipperich (2), Blume (3), Steinhausen, Skafar (3), K. Buiting, Mohr (2/1), S. Buiting (1), Buschhaus (3), Stausberg (5), Hinnerkott (3).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TB Wülfrath erfüllt ohne Glanz die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.