| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis-Fusion in Haan

Haan. Der TTC Solingen geht weitgehend im Haaner TV auf - das bietet Perspektiven.

Der TTC Solingen 1945 und die Tischtennis-Abteilung vom Haaner TV haben sich zusammengetan. Die Solinger mussten sich Ende der vergangenen Saison aus finanziellen Gründen auflösen. die Spieler wechselten dann fast geschlossen nach Haan. Deshalb wird Tischtennis beim HTV in der kommenden Saison mindestens eine Nummer größer geschrieben als bisher. Von der 1. Kreisklasse bis hinauf zur Bezirksliga meldete der HTV vier spielstarke Herren-Mannschaften. Auch die Jugendlichen und die Schülerinnen und Schüler profitieren. In der Jugend treten insgesamt zwei Mannschaften in der Kreisliga und in der Kreisklasse an. Die Schüler sind in der Kreisliga aktiv.

Grundlage für den Zusammenschluss sind die freundschaftlichen Beziehungen, die zwischen den beiden Vereinen seit jeher bestehen. Diskutiert von einem Team um Werner Budzynski und Wolfgang Hendrichs fiel es deshalb den Partnern nicht schwer, sich auch organisatorisch neu aufzustellen. Die Abteilungsleitung übernimmt Martin Szameitat; Stellvertreter ist Manfred Friedrich.

Die Sporthalle des HTV in der Turnstraße bleibt das Tischtenniszentrum für alle Aktiven. Insbesondere für das Training im Jugendbereich. Als Verstärkung des Betreuungsteams wurde mit Klaus Steffan ein Trainer gewonnen, der den Jugendlichen und Schülern Spiel und Spaß am Tischtennis vermittelt.

Neben der Sporthalle in Haan nutzt der HTV die Solinger Sporthalle in der Querstraße als Spielstätte. Die Spielgeräte des TTC Solingen (Tischtennisplatten, Zählgeräte) übernahm der HTV. Nicht nur strukturell hat sich für beide Vereine eine Win-win-Situation ergeben. Sportliche Erfolge zeigten sich bereits im Jugendbereich bei den Kreismeisterschaften Bergisches Land. Die Haanerin Zeynep Ocak erspielte sich jeweils den Kreismeistertitel in der Einzel- und in der Doppelkonkurrenz bei den Schülerinnen B. HTV-Talent Sarah Reikowski (Schülerinnen A) aus Solingen gelang der Einzug in die TOP 24 Westdeutschlands und damit die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis-Fusion in Haan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.