| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: TuS Erkrath zieht Bilanz

Erkrath. Mit durchwachsenen Ergebnissen endete die Saison für die Tischtennis-Abteilung des TuS Erkrath. Bitter war vor allem der Abstieg der ersten Mannschaft, die auf Rang zwölf landete, damit aber die 1. Kreisklasse nicht halten konnte. Bester Erkrather war Torsten Brill, der im oberen Paarkreuz spielte und mit einer Bilanz von 22:17 überzeugte. Auch im Doppel erreichte er an der Seite von Waldemar Witt die meisten Siege der Mannschaft.

Spannung war für die Zweitvertretung des TuS in der 3. Kreisklasse Trumpf. Am Ende der Hinrunde behauptete das Team mit 9:7 Punkten noch einen Platz im Mittelfeld. In der Rückrunde spielten die Erkrather aber wie entfesselt auf und sicherten sich noch Rang vier mit 22:10 Punkten. Damit schafften sie zugleich den Sprung in die 2. Kreisklasse. Bester Akteur in den Einzeln war Matthias Niehaus, der in 19 Partien 17 Siege holte und damit zugleich zu den Top-Drei der Liga gehörte. Das gelang ihm auch im Doppel mit Peter Baum - das Duo gewann elf von 13 Begegnungen.

Die Erkrather Dritte wiederholte mit Rang acht in der 3. Kreisklasse die Vorjahresplatzierung. Beste Einzelspieler waren Christina Hippler und Bernhard Möller, die als Duo auch in der Doppelkonkurrenz überzeugten.

Nach dem Abstieg der ersten und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft freuen sich die Erkrather nun in der kommenden Saison auf die vereinsinternen Duelle in der 2. Kreisklasse. Außerdem plant der Verein erstmals seit vielen Jahren wieder die Meldung eines vierten Teams, da viele Spieler für die Meisterschaftsbegegnungen zur Verfügung stehen. Weitere interessierte Sportler sind im Klub willkommen. Informationen gibt Holger Wirtz, Leiter der Tischtenns-Abteilung, unter der Rufnummer 0211 242424.

(bs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tischtennis: TuS Erkrath zieht Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.