| 00.00 Uhr

Handball
Torhüter retten wichtigen Sieg

Handball: Torhüter retten wichtigen Sieg
Kamil Bily lief im Mettmanner Tor ebenso zur Höchstform auf wie sein Kollege Matthias Piecuch. FOTO: Janicki
Hsv. Verbandsliga-Spitzenreiter ME-Sport löst die Aufgabe beim Aufsteiger über den Kampf. Von Erdinc Özcan-Schulz

Dümpten - Mettmann-Sport 32:33 (16:16). Jürgen Tiedermann musste erst mal tief durchatmen. "Das war sicher keine Glanzleistung", fasste der Mettmanner Trainer die Verbandsliga-Begegnung kurz zusammen. Die kraftraubende Spielweise der ME-Sport-Handballer forderte bereits kurz vor der Partie ihren Tribut. Neben Marvin Mohrmann (Entzündung im Ellbogen) musste auch Lars Görgen (Knieprobleme) absagen.

Als dann auch noch Christian Kruse mit einer Fußverletzung ausfiel, wurde es sogar dem leidgeprüften Coach mulmig. Blieben ihm doch lediglich noch neun Feldspieler. Unter ihnen die seit Wochen angeschlagenen und kaum trainierenden Andre Loschinski und Tim Wittenberg. "Da war es klar, dass wir uns durch die Partie kämpfen müssen", sagte Tiedermann, der seinem Team deshalb keinerlei Vorwürfe machte, dass es keine Handballfeinkost bot. Hinzu kam, dass die Abwehr wieder nicht kompakt stand. "Wir haben wirklich schlecht gedeckt und in der Defensive keine Bindung zum Spiel gefunden", redete Tiedermann nicht lange um den heißen Brei herum.

Der aufopferungsvoll kämpfende Aufsteiger Dümpten bot ME-Sport die Stirn. Kein Team konnte sich zur Pause absetzen - letztlich ging es mit einem 16:16 in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff mussten sich die Mettmanner Fans Sorgen machen. Denn nach dem 18:19 (38.) gerieten die Gäste sogar mit 22:26 (44.) in Rückstand. "Da ging noch einmal ein Ruck durch die Truppe", bescheinigte Tiedermann seiner Truppe eine couragierte Leistung. Vor allem Loschinski bündelte die Kräfte noch einmal. Immer wieder tankte er sich durch die Dümptener Defensive und war maßgeblich an der Aufholjagd beteiligt.

Mit einem 5:0-Lauf zum 27:26 (52.) holten sich die Mettmanner erstmals wieder die Führung zurück. Auch wenn Loschinski selbst keinen Treffer erzielte, versuchte der Mittelfeldakteur, Lücken für seine Mitspieler zu reißen. Das Duell, das von Spannung und Kampf lebte, blieb bis zum 30:30 (56.) offen. Danach trafen Jan Schirweit (2) und Sven Ehlhardt zum 33:30 (58.).

Eine Vorentscheidung bedeutete das aber nicht. Vielmehr mussten die ME-Sport-Handballer bis zum Abpfiff um den Sieg zittern. Dümpten verkürzte auf 32:33, danach gerieten die Gäste durch einen Ballverlust in der letzten Minute noch einmal in Gefahr. Aber den Ausgleich wehrten die Mettmanner ab. Als Fazit bleibt: Die beiden Torhüter Kamil Bily und Matthias Piecuch bekamen aufgrund der schlechten Defensivleistung genügend Gelegenheit, sich auszuzeichnen - was ihnen auch gelang. Ganz klar: Die Keeper gehörten zu den besten Spielern im Tiedermann-Team.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Torhüter retten wichtigen Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.