| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuRU empfängt im Achtelfinale den VfR Fischeln

Mettmann. Sätze wie "Das war ein gebrauchter Tag" oder "Einfach nur schnell abhaken" fielen im Umfeld der Turu nach der 0.2-Niederlage beim SC Cronenberg. Verständlich dass Turus Trainer Dennis Brinkmann schon kurz nach dem Abpfiff moralische Aufbauarbeit bei seinen Spielern verrichtete. "Es war klar, dass bei unserer jungen Mannschaft auch wieder ein Rückschlag kommt. Für uns sind das alles Entwicklungsschritte", sagte er.

Ob die Worte Brinkmanns für mehr Selbstvertrauen sorgen, werden die nächsten beiden Begegnungen zeigen. Bevor es am Sonntag an der Feuerbachstraße zum Spitzenspiel gegen den neuen Tabellenersten SV Straelen kommt, empfängt die Elf von Trainer Brinkmann in der Runde der letzten 16 im Niederrheinpokal (heute, 19 Uhr) den Ligakonkurrenten VfR Fischeln. Diesen bezwang man auf dessen Platzanlage vor wenigen Wochen im Meisterschaftsspiel mit 2:1. Wegen dieses Siegs und der mageren Bilanz der Krefelder bislang (nur sieben Punkte in neun Spielen), zudem noch auf eigenem Platz, steht Turu sicherlich eine gewisse Favoritenrolle in der Pokalpartie zu. Allerdings werden die Gäste ähnliche Absichten haben wie Turu: Durch einen Sieg das Viertelfinale erreichen und Selbstvertrauen tanken.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuRU empfängt im Achtelfinale den VfR Fischeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.