| 00.00 Uhr

Basketball
TuS Hilden verteidigt den sechsten Platz

Basketball: TuS Hilden verteidigt den sechsten Platz
Cem Karal setzte mit drei verwandelten Freiwürfen den Schlusspunkt zum wichtigen Sieg des TuS Hilden gegen Maccabi Düsseldorf. FOTO: Staschik
Mettmann. Der Regionalliga-Absteiger besiegt Maccabi Düsseldorf dank eines starken ersten Viertels. Von Birgit Sicker

TuS Maccabi Düsseldorf - TuS Hilden 76:83 (34:48). Einen Quantensprung machten die Hildener Basketballer mit dem Erfolg beim Düsseldorfer Namensvettern nicht. Gleichwohl war es ein wichtiger Erfolg, denn dadurch hielt die Mannschaft von Cem Karal den Konkurrenten hinter sich und wahrte den Anschluss zum oberen Tabellendrittel. Dabei ging die Oberliga-Begegnung für die Gäste unter schwierigen Bedingungen über die Bühne. Acht Akteure plante Spielertrainer Karal im Vorfeld ein, letztlich standen aber aufgrund vieler Absagen nur sieben Basketballer auf dem Feld. Die aber lehrten die Hausherren gleich im ersten Viertel das Fürchten. Denn der TuS 96 legte einen Blitzstart hin, lag nach fünf Minuten mit 10:2 vorne. Nach der 13:7Führung markierten die Hildener sieben Punkte in Folge und bauten den Vorsprung auf 20:7 aus. Angesichts des Offensivwirbels blieb den Düsseldorfern kaum Zeit zum Durchschnaufen. Am Ende ging der erste Abschnitt mit 26:12 an die Gäste und Maccabi-Coach Mathias Gierth befand: "Leider haben wir einen extrem schlechten Start erwischt."

Das zweite Viertel gestalteten die Düsseldorfer dann ausgeglichener. Zwar bauten das Karal-Team seine Führung zwischenzeitlich deutlich auf 46:27 (19.) aus, doch kurz vor der Pause verkürzte Maccabi den Rückstand wieder auf 14 Punkte.

Gleich nach dem Wiederanpfiff versuchten die Hausherren, die Wende einzuleiten. Zwei Minuten vor dem Ende des dritten Durchgangs kamen die Düsseldorfer auf 46:56 heran. Mit einem 7:0-Lauf zogen die Hildener jedoch von neuem auf 63:46 davon und gingen so mit einem komfortablen Vorsprung in das Schlussviertel. Den hatten sie aber auch bitter nötig. Als die Truppe von Cem Karal mit 78:63 (37.) vorne lag, blies Maccabi zum Endspurt - und der hatte es in sich. 13 Punkte in Folge brachten die Gastgeber bis auf zwei Punkte an den TuS 96 heran. Dann bewies Nicklas Perry jedoch Nervenstärke, verwandelte zwei Freiwürfe zur 80:76-Führung. Und gleich im Anschluss nutzte auch Cem Karal noch drei Freiwurfmöglichkeiten - der wichtige 83:76-Erfolg der Hildener war perfekt.

TuS Hilden: Karal (9), Aeraki (8), Yatzoglidis (2), Kondraciewicz (16), Kaichouhi (18), Dahlhaus (25), Perry (5).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: TuS Hilden verteidigt den sechsten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.