| 00.00 Uhr

Volleyball
TuSBasketballer glauben nicht an eine Überraschung

Mettmann. DJK Adler Frintrop - TuS Hilden. (bs) Nach dem katastrophalen Auftritt vor einer Woche gegen die RheinStars Köln II sind die Basketballer des TuS 96 heute Nachmittag (16 Uhr) von einer Wiedergutmachung weit entfernt. Das liegt zum einen an den Gastgebern, denn die Frintroper führen mit sechs Punkten souverän die 2. Regionalliga an. Und scheinen auf dem Weg zum Aufstieg nicht mehr zu stoppen. Auch wenn diese Liga immer wieder für Überraschungen gut ist.

Ein solcher Coup dürfte den Hildenern aber an diesem Wochenende kaum gelingen. Zu schlecht war die Trainingsbeteiligung in dieser Woche. Mit Spielertrainer Cem Karal, Michael Mulde und Jörg Holtz kämpfen derzeit drei Akteure mit einem grippalen Infekt. "Wir hoffen alle drei, dass wir spielen können, aber wir wissen nicht, zu welcher Leistung wir fähig sind", sagt Karal. Dazu ist Tom Warnecke in Urlaub. Wenigstens scheint mit Hendrik Merckens ein weiterer Spieler aus der langen TuS-Garde zur Verfügung zu stehen.

"Große Erwartungen haben wir momentan nicht. Schlimmstenfalls ist das ein gutes Training für uns", erklärt Karal. Viel wichtiger nennt der Coach im Abstiegskampf die nächste Partie gegen Schlusslicht Rhöndorfer TV II.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: TuSBasketballer glauben nicht an eine Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.