| 00.00 Uhr

Lokalsport
U16-Basketballer nehmen Herten auseinander

Mettmann. Hertener Löwen - Mettmann-Sport 41:127 (27:71) (özi) Auch die Hertener Löwen konnten die U16-Basketballer von Mettmann-Sport nicht aufhalten. Mit dem 127:41 verteidigten die Mettmanner Aufsteiger eindrucksvoll ihre Tabellenführung in der NRW-Liga. Allerdings brauchten die Kreisstädter, die ohne den erkrankten Centerspieler Daniel Haupt antraten, einen Wachmacher durch ihren Trainer Manfred Heck. Schon nach 2:4 (4.)-Rückstand nahm er die erste Auszeit.

Das wirkte. In den folgenden zwei Minuten legten die ME-Sportler einen 12:2-Lauf hin. Korb um Korb setzte sich die Haupt-Auswahl ab und konnte dank ihrer Dreier-Lawinen den Abstand zum Ende des ersten Viertels auf 31:11 ausbauen. Auch im zweiten Durchgang kombinierten die Mettmanner Youngsters hohen Tempobasketball mit ansehnlichen Spielzügen und führten gegen die Hausherren mit 71:27 Punkten. Im dritten Viertel leistete sich die Neanderthal-Basketballer eine Auszeit und gewann den Abschnitt "nur" mit 22:7-Zählern. Im letzten Viertel zogen die Mettmanner, die munter durchwechselten, das Tempo noch einmal an. Mit 15 erfolgreichen Dreiern konnten Erim Sertman, der den 100. Punkt seines Teams erzielte, und seine Kameraden Basketball-Feinkost anbieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U16-Basketballer nehmen Herten auseinander


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.