| 00.00 Uhr

Lokalsport
U17-Trainer Sisic will auch auswärts endlich punkten

Mettmann. Zu Hause hui und auswärts pfui - so lautet das Zwischenzeugnis für Fortunas U17 in der B-Junioren-Fußball-Bundesliga. Nach sechs Spieltagen stehen für den Nachwuchs vom Flinger Broich drei Heimsiegen ebenso viele Auswärtsniederlagen gegenüber. "An dieser Bilanz wollen wir natürlich arbeiten und nach Möglichkeit schon morgen bei Borussia Mönchengladbach die ersten Punkte in der Fremde einfahren", sagt Trainer Samir Sisic vor dem Niederrheinderby. Auch wenn er mit seinem Team aktuell zwei Zähler vor den "Fohlen" auf Rang sieben liegt, hat Sisic Respekt vor dem kommenden Gegner. "Sie sind gerade in der Offensive sehr gut besetzt. Wir müssen sie daher weg von unserem eigenen Tor halten."

Ein Wiedersehen gibt es am Wochenende auch mit Louis Jordan Beyer, der im vergangenen Sommer den Sprung von der Fortuna zur "Fohlenelf" wagte. Beyer zählt aktuell zum Kader der deutschen U17-Nationalmannschaft, die unter der Woche bei einem Vier-Nationen-Turnier gegen die englische Auswahl mit 1:8 unter die Räder kam.

Derweil hielt Fortunas U15 unter der Woche mit dem 1:1 (1:1) bei Arminia Bielefeld einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der C-Junioren-Regionalliga auf Distanz. Julius Fynn Rauch hatte die Fortuna auf der Alm mit seinem fünften Saisontor in Führung gebracht. Beim stark in die Saison gestarteten Nachwuchs von Rot-Weiss Essen muss morgen aber vor allem in der Offensive eine Leistungssteigerung her, um erneut punkten zu können. Tore von Rauch könnten da auf jeden Fall helfen.

(magi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U17-Trainer Sisic will auch auswärts endlich punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.