| 00.00 Uhr

Handball
Unitas-Frauen geben den Vizetitel noch aus der Hand

Mettmann. SG Überruhr II - SG Unitas Haan/Hildener AT (Frauen) 29:26 (14:14). Durch die Niederlage in Überruhr reichte es für die Verbandsliga-Handballerinnen nicht zur erhofften Vizemeisterschaft. Die Enttäuschung bei den Spielerinnen und beim scheidenden Trainer Haiko Stropp hielt sich aber in Grenzen. "Es war eine tolle Saison, die der Mannschaft und mir großen Spaß gemacht hat. Auch über den dritten Tabellenplatz freuen wir uns riesig", sagte Stropp. Der Coach machte deutlich, dass er mit einiger Wehmut geht: "An die Zeit bei der Unitas werde ich mich gern erinnern. Es ist mir nicht leichtgefallen, meinen Vertrag nach einem Jahr zu kündigen, um Zeit für andere Dinge zu haben. Ich werde jetzt erst einmal eine schöpferische Pause einlegen, kann mir aber gut vorstellen, später wieder als Trainer zu arbeiten." Von Klaus Müller

Stropp verweist darauf, dass er seinem Nachfolger Matthias Wacker eine intakte Mannschaft übergebe und wünscht dem neuen Coach viel Glück. Nicht mehr zum Kader gehören in der kommenden Spielzeit Simone Schmittgen, Kerstin Appelbaum und Heike Gerhard. Während Gerhard und Appelbaum ihre Karriere beenden, wechselt Torhüterin Schmittgen voraussichtlich zu einem Klub in Godesberg, wo sie beruflich tätig ist.

In einer temporeichen und spielerisch guten Verbandsliga-Begegnung konnte sich zunächst kein Team entscheidend absetzen. Führten zunächst die Gastgeberinnen, so hatten im weiteren Verlauf die Haanerinnen die Nase vorn. Zur Halbzeit stand es leistungsgerecht 14:14. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste den besseren Start und lagen mit 16:14 vorn. Überruhr glich dann zum 20:20 aus. Danach führten die Gastgeberinnen 23:22 und 26:25 und kamen letztlich zum nicht unverdienten 29.26-Endstand.

"Wir machen jetzt eine Pause. Dann geht es mit dem neuen Trainer und einigen Neuzugängen bald wieder los mit der Vorbereitung", sagte Teamsprecherin Nina Orth. Ihr besonderer Dank galt den treuen Fans, auf deren Unterstützung sie auch in der neuen Saison hofft.

SG Unitas/HAT: Schmittgen, van Hueth - Mück (1), Walkiewicz (7), Kinschek (6/1), Gerhard (1), Tschurer (1), Orth (7), Bolz (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Unitas-Frauen geben den Vizetitel noch aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.