| 00.00 Uhr

Handball
Unitas holt Torhüter Tobias Joest vom Nordrheinligisten Langenfeld

Hilden. Aktuell genießen die Handballer der Unitas Haan noch die Osterpause. Erst in einer Woche geht es für die Mannschaft von Kai Müller in der Meisterschaft weiter. Am Samstag, 14. April, gibt der Lokalrivale TV Angermund um 19.30 Uhr seine Visitenkarte in der Halle an der Adlerstraße ab. Im Hinspiel behielt der TVA knapp mit 30:29 die Oberhand. Jetzt wollen die Haaner den Spieß umdrehen und mit einem Sieg den vierten Platz in der Oberliga behaupten. Von Birgit Sicker

Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen der Unitas derweil am Kader für die nächste Saison. Mit dem Kroaten Domagoj Golec verpflichteten sie einen starken Rückraum-Werfer, der bereits in der vergangenen Spielzeit das Haaner Trikot trug, im vergangenen Sommer aber zum Zweitligisten Eintracht Hagen wechselte. "Ich freue mich, dass wir mit seiner Verpflichtung ein Zeichen setzen konnten und zudem einen tollen Menschen für das Team gewinnen", stellt Kai Müller fest. Der Unitas-Trainer baut in Abwehr und Angriff gleichermaßen auf den 19-Jährigen, der in seiner Jugend für den Neusser HV und den TBV Lemgo auflief. Zudem bestritt er einige Länderspiele für sein Heimatland Kroatien.

Ein Eigengewächs ist dagegen Moritz Ziegler, der ebenfalls schon im Oberliga-Team antrat und nach einem Intermezzo in der zweiten Mannschaft in die Erste zurückkehrt. "Nach dem Rückzug von Marcel Obermeier zur neuen Saison waren wir gezwungen, auf der Linkshänderposition etwas zu machen. Das ist erfahrungsgemäß meist schwierig. Daher freue ich mich sehr, dass Moritz zugesagt hat", erklärt Kai Müller. Ziegler kann im rechten Rückraum agieren, aber auch als Rechtsaußen. Zudem ist der 1,86 Meter lange 26-Jährige ein starker Abwehrspieler.

Nun gaben die Haaner die Verpflichtung eines neuen Torhüters bekannt. "Wir müssen auf dieser wichtigen Position noch variabler sein, um ganz oben angreifen zu können", erläutert Kai Müller. Tobias Joest kommt vom Nordrheinligisten SG Langenfeld. Der Keeper begann in der D-Jugend des Bergischen HC, spielte mit der A-Jugend in der Bundesliga. In Langenfeld lief Joest in der 3. Liga auf und feierte mit dem Klub 2016 die Deutsche Amateurmeisterschaft. Bei der Unitas steht er im Wettstreit mit Dario Musacchio und Christopher Seher. "Es ist sicher viel Geschick vonnöten, wenn man mit drei Torleuten in die Saison geht. Wir wollten aber auf dieser entscheidenden Position den Konkurrenzkampf befeuern", unterstreicht der Sportliche Leiter Christian Schmahl.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Unitas holt Torhüter Tobias Joest vom Nordrheinligisten Langenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.