| 00.00 Uhr

Handball
Unitas spielt stark - aber verliert schon wieder

Djk. 50 Minuten träumen die Haaner Fans von einem Erfolg des Oberligisten. Doch in der Schlussphase zeigt das Schlusslicht Nerven. Von Birgit Sicker

Unitas Han - Bergischer HC II 24:26 (13:9). Die Zuschauer in der Stadtwerke Arena Hilden trauten ihren Augen nicht, denn die erste Halbzeit der Oberliga-Begegnung entschied Schlusslicht Unitas überraschend deutlich für sich. Von Beginn an spielten die Haaner sehr konzentriert auf, schienen diesmal weder mit Harzverbot oder der Sperrung der eigentlichen Heimstätte an der Adlerstraße in Haan zu hadern. Der dritte Saisonsieg war für die Mannschaft von Ronny Lasch greifbar nahe, doch in der Schlussphase gaben die Unitas-Handballer die Partie noch aus der Hand. Und schlichen danach frustriert vom Feld.

1. Minute: Dawid Rosiak bringt die Haaner mit 1:0 in Führung.

4. Minute: Jan Blum sorgt für die erste Führung des Bergischen HC, als er einen Tempogegenstoß zum 2:1 abschließt - sein zweiter Treffer kurz hintereinander.

8. Minute: In Bedrängnis vollendet Monty Kreisköther einen Konter mit einem Wurf hinter dem Rücken zum 3:3 - BHC-Torhüter Tobias Joest ist zu überrascht.

13. Minute: Alexander Metz trifft aus dem rechten Rückraum zum 4:4. Kurz darauf kassiert Moritz Blau in der eigenen Abwehr die erste Zeitstrafe.

14. Minute: Trotz Unterzahl egalisiert Karsten Mühlenhaupt zum 5:5 - und BHC-Coach Patrick Luig nimmt seine erste Auszeit.

22. Minute: Im Nachwurf gleicht Stephan Verholen zum 7:7 aus, wenig später beendet Marcel Billen einen Tempogegenstoß mit der 8:7Führung der Unitas.

25. Minute: Erstmals räumt Stefan Graedtke bei einem Siebenmeter das Tor für Sebastian Goeken. Der Wechsel zeigt Wirkung: Matz Heyde knallt den Ball an den rechten Pfosten.

27. Minute: Unitas-Keeper Graedtke zeigt zwei tolle Paraden und Marcel Obermeier baut die Haaner Führung mit zwei Treffern in Folge auf 11:8 aus.

29. Minute: Nach dem 12:8 durch Christian Mohaupt wirkt erneut die Siebenmeter-Waffe Goeken, denn Raphael Korbmacher jagt das Leder über den Kasten. Und auf der andren Seite erhöht Obermeier auf 13:8.

"In der ersten Halbzeit hat vor allem unsere Abwehr super gestanden, in der zweiten Halbzeit ist dann aber Hektik aufgekommen", analysierte Karsten Mühlenhaupt die weitere Entwicklung des Spiels. Und der Haaner Rückraumakteur machte aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. "Wenn man mit fünf Toren führt, ist man am Ende selbst mit einem Unentschieden nicht zufrieden", erklärte der 31Jährige.

33. Minute: Die Bergischen decken nun wesentlicher offensiver, doch die Unitas ficht das nicht an. Marcel Billen trifft zum 15:10.

34. Minute: Der Zauber von Siebenmeter-Schreck Goeken ist verflogen - Tim Lindner überwindet den Unitas-Torhüter mit einem schnöden Aufsetzer durch die Beine.

36. Minute: Moritz Blau schwankt zwischen Freude und Ärger. Erst erzielt der Rückraumspieler das 16:11, handelt sich dann aber in der Verteidigung seine zweite Zeitstrafe ein. Und Goeken kann auch den nächsten Siebenmeter von Lindner nicht parieren.

39. Minute: Die Unitas hält nach wie vor alle Trümpfe in der Hand. Als ein Wurf von Linksaußen Lindner nur an den Innenpfosten geht und der Ball ins Feld zurückspringt, markiert Marcel Obermeier im Gegenzug die 19:14-Führung.

48. Minute: Trotz Unterzahl verkürzen die Bergischen durch einen lockeren Aufsetzer von Brian Gipperich auf 17:20.

49. Minute: Moritz Blau kassiert seine dritte Zeitstrafe und sieht deshalb die rote Karte. In Überzahl kommen die Solinger durch Christian Pagel zum 18:20.

52. Minute: Nach einem Fehlpass von Marcel Billen gleicht der BHC in Überzahl (Zeitstrafe Dawid Rosiak) durch Jan Blum zum 21:21 aus. Unitas-Trainer Ronny Lasch beantragt eine Auszeit.

53. Minute: Der BHC übernimmt durch einen Treffer von Blum erstmals wieder mit 22:21 das Kommando.

56. Minute: Die Schiedsrichter zeigen Marcel Obermeier, der zu hart gegen Ole Völker verteidigt haben soll, die rote Karte. Völker trifft zum 23:23. In Unterzahl ist Mohaupt von linksaußen mit einem Heber zum 24:23 erfolgreich - es ist die letzte Haaner Führung.

58. Minute: Ole Volker bringt die Gäste wieder mit 25:24 nach vorne. Vergeblich versucht Stephan Verholen, den Konter bereits an der Mittellinie zu stoppen, in dem er am Trikot von Völker zieht. Dafür muss der Unitas-Kreisläufer für zwei Minuten vom Feld.

59. Minute: Marcel Billen zeigt am Siebenmeter-Punkt Nerven, wirft links am BCH-Kasten vorbei.

60. Minute: Die Bergischen haben in der Schlussphase einfach mehr Glück. Nach einem Wurf von Linksaußen Raphael Korbmacher geht der Ball an den rechten Innenpfosten, springt von da an den Rücken von Torhüter Goeken - und zurück ins Netz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Unitas spielt stark - aber verliert schon wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.