| 00.00 Uhr

Handball
Unitas verliert durch umstrittene Zeitstrafen

Mettmann. Als die Haaner Handballer fünf Minuten vor dem Ende deutlich führen, überrascht sie der Schiri. Von Birgit Sicker

HG Remscheid - DJK Unitas Haan 22:22 (11:9). 55 Minuten waren in der Oberliga-Partie absolviert, als sich die Haaner durch das Tor von Anthony Pistolesi zum 20:16 auf der Siegerstraße wähnten. Doch dann folgte eine Schlussphase, in der umstrittene Entscheidungen eines der beiden Schiedsrichter die Gäste aus der Bahn warfen. Drei Zeitstrafen innerhalb von nicht einmal zwei Minuten brachten Jurek Tomasik auf die Palme. Was den Unitas-Trainer besonders erboste: Zuvor kassierte sein Team keine einzige Zwei-Minuten-Strafe, sah sich jetzt aber plötzlich für acht Sekunden sogar in dreifacher Unterzahl. Und deshalb kündigte Tomasik Gesprächsbedarf an: "Darüber muss man mit dem Verband reden." Plötzlich hätten Regeln gegolten, "die kein Mensch kennt". Die Remscheider nutzten jedenfalls die Gunst der Stunde und machten ihren Vier-Tore-Rückstand in der Endphase der Begegnung sogar noch wett, als Pistolesi in letzter Sekunde die rote Karte gezeigt bekam. Marcel Witkowski warf kurz zuvor die Haaner erneut mit 22:21 in Front, dann störte der Franzose angeblich den Anwurf in der Mitte. Und per Siebenmeter glich Joscha Saalmann aus.

Der Handball rückte angesichts der emotionalen Schlussphase in den Hintergrund. Dabei boten die Unitas-Handballer, die ohne Jonas Balint und Alexander Metz antraten, eine gute Vorstellung. Vor allem in der zweiten Halbzeit glänzte die Abwehr. Dadurch machten die Gäste den Zwei-Tore-Rückstand zur Pause wett und übernahmen nach dem 13:13 (39.) das Kommando. Remscheid verkürzte von 14:16 auf 16:17 (49.), dann setzte sich die Unitas klar auf 20:16 (56.) ab - war nach dem Abpfiff aber sprachlos.

Unitas Haan: Musacchio, Goeken - Pistolesi (1), Sorgnit, Kordes (2), Blau (9/1), Fuhrmann (2), Witkowski (2), Billen (6/1), Golec.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Unitas verliert durch umstrittene Zeitstrafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.