| 00.00 Uhr

Lokalsport
Unitas vor unerwartetem Top-Spiel

Haan. Die Haaner Handballer treffen als Zweiter auf Spitzenreiter Dinslaken. Von Erdinc Özcan-Schulz

Wer hätte das vor der Saison gedacht, dass die heutige Begegnung (19.30 Uhr, Halle Adlerstraße) zwischen Unitas Haan und MTV Rheinwacht Dinslaken das Spitzenspiel der Handball-Oberliga ist? "Ich nicht", betont Unitas-Trainer Kai Müller, der zugibt, sich diesen Saisonverlauf mit dem aktuellen zweiten Platz in seinen kühnsten Träumen nicht errechnet zu haben. Dementsprechend locker sieht er dem Duell entgegen: "Es ist schön, dass die beiden Erstplatzierten am zehnten Spieltag aufeinander treffen und wir nicht auf der Tribüne sitzen, sondern aktiv auf der Platte daran teilnehmen dürfen. Das genießen wir. Mehr aber nicht."

Müller lässt sich erst gar nicht dazu hinreißen, weiteren Träumereien zu verfallen. "Die Dinslakener stehen völlig zu Recht da oben, wo sie stehen", sagt der Coach über seine Beobachtungen. Er war dabei, als Dinslaken in Remscheid gewann. "Und die Remscheider haben beileibe nicht schlecht gespielt. Aber Dinslaken hat gegen jede Maßnahme, die man sich gegen die überlegt, eine Lösung", lobt er die Tabellenführer und die gute Arbeit seines Kollegen Harald Jakobs. Ausgerechnet gegen die Solinger Nachbarn Aufderhöhe bekam die lupenreine Weste des MTV mit dem 29:29-Remis vor der Pause den ersten kleinen Fleck. "Das wird sie nicht weniger motivieren, noch eine Schippe draufzulegen", sagt Müller, der mit einem fokussierten Gästeteam rechnet.

Müller will, dass seine Mannschaft versucht, dagegenzuhalten und Dinslaken die Punkte nicht einfach so schenkt. Eine wichtige Rolle könnte dabei auch die Stimmung in der engen Halle an der Adlerstraße spielen, die sicherlich aus allen Nähten platzen dürfte. Schließlich ist es das Spitzenspiel der Oberliga - auch wenn damit vor der Saison sicherlich niemand gerechnet haben dürfte. Am wenigsten die beiden Trainer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Unitas vor unerwartetem Top-Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.